Assassin’s Creed Origins: Ubisoft beschreibt die Zähmung von Tieren

Autor:
Assassin’s Creed Origins: Ubisoft beschreibt die Zähmung von Tieren

In "Assassin's Creed Origins" geht es recht tierisch zur Sache. Ihr könnt euch mit einigen wilden Geschöpfen anfreunden und diese werden euch mitunter helfen. Beschrieben wurde dieses Feature in einem aktuellen Interview vom Creative Director Ashraf Ismail. Erscheinen wird "Assassin's Creed: Origins" Ende Oktober für Konsolen und PC.

Der bei Ubisoft beheimatete Creative Director Ashraf Ismail hat in der neusten Ausgabe des Official PlayStation Magazine aus Großbritannien weitere Informationen zum Action-Adventure "Assassin’s Creed Origins" geteilt. Laut seiner Aussage werdet ihr darin verschiedene Tiere zähmen können. Habt ihr das getan, dann entwickeln diese eine gewisse Zuwendung und wollen euch folgen, was hin und wieder euer Leben retten kann.

"Das Bändigen von wilden Tieren ist unglaublich. Und ich habe einige richtig verrückte Momente erlebt", so Ismail im Interview. "An einer Stelle habe ich dieses Feature mal ausprobiert und ein Krokodil gebändigt. Ich bin dann irgendwohin weggelaufen und die Krokodile sind ja recht langsam und können nicht mit einem Schritt halten…"

Tiere wie Löwen, Leoparden und Hyänen sind natürlich flinker unterwegs, aber auch die Krokodile neigen dazu, euch wiedersehen zu wollen. "Nun, ich ging also weg und dachte, dass es abgehauen ist, und dass das Krokodil seine Verbindung mit mir verloren hat. Ich spielte also weiter und machte eine Quest", so Ismail weiter.


Assassin’s Creed Origins: Die umfangreiche Spielwelt und ihre Charaktere in neuen Videos präsentiert

Anlässlich der Präsentation des Abenteuers im Rahmen der diesjährigen Gamescom bedachte uns Ubisoft mit zwei neuen umfangreichen Videos zu "Assassin's Creed ...

"Ich stand mitten in einem Camp und bekam Ärger: Meine Lebensenergie fiel dramatisch und war super-niedrig, als plötzlich wie aus dem Nichts das gigantische Krokodil aus dem Gras sprang und einige der Typen tötete, gegen die ich kämpfte." Der Creative Director beschreibt das Ganze als einen unglaublichen und zugleich coolen Moment.

Das Krokodil sei dem Charakter die gesamte Zeit gefolgt und habe auch bei einer Verfolgungszeit von etwa 15 Minuten nicht die Geduld verloren."Das war ein wahnsinniges Gefühl, das ich noch die ganze Zeit über während des Weiterspielens hatte. Das Bändigen von Tieren ist also ein Riesenspaß, und du kannst wirklich jedes Raubtier zähmen – eine wirklich coole Fähigkeit", so Ismail abschließend.

Auch interessant

Zum Thema

  • Assassin’s Creed Origins: Patch 1.10 erscheint heute – Neuer Schwierigkeitsgrad und HDR-Unterstützung auf dem PC an Bord

    vor 6 Tagen - Im Laufe des heutigen Tages wird das Action-Adventure "Assassin's Creed Origins" mit dem Update auf die Version 1.1.0 bedacht. Enthalten sind unter anderem der ...
  • Assassin’s Creed Origins: Fotowettbewerb angekündigt- Season Pass als Gewinn

    vor 2 Wochen - Ubisoft hat sich für "Assassin's Creed Origins" einen Fotowettbewerb ausgedacht, der euch etwas gewinnen lässt. Dabei handelt es sich um den Season Pass. Besi...
  • Assassin’s Creed Origins: Dritte Prüfung der Götter gestartet

    vor 2 Wochen - Die dritte Prüfung der Götter hat begonnen. Ab sofort haben die Spieler die Möglichkeit gegen Sachmet anzutreten und einen weiteren Gott niederzustrecken.
  • Assassin’s Creed Origins: Offizieller Screenshot deutet Final Fantasy-Inhalte an

    vor 2 Wochen - Im Laufe des Monats bekommt "Assassin's Creed Origins" verschiedene neue Inhalte spendiert. Wie mit einem offiziellen Screenshot angedeutet wird, befindet sich ...
  • Assassin’s Creed Origins: Ubisoft nennt Details zum Dezember-Update – Neuer Schwierigkeitsgrad, Gegner-Skalierung und mehr

    vor 2 Wochen - Das Action-Rollenspiel "Assassin's Creed Origins" wird im Laufe dieses Monats neue Inhalte erhalten. Unter anderem können die Spieler einen neuen Schwierigkeit...