Assassin’s Creed Origins: Grabplünderungen ähneln denen von Assassin’s Creed 2

Autor:
Assassin’s Creed Origins: Grabplünderungen ähneln denen von Assassin’s Creed 2

Der Launch von "Assassin’s Creed Origins" nähert sich mit großen Schritten, was mit weiteren Enthüllungen zum Action-Adventure einhergeht. Dazu zählen auch Informationen zu den Grabplünderungen, die vom Creative Director Ashraf Ismail geteilt wurden.

Der für "Assassin’s Creed Origins" verantwortliche Creative Director Ashraf Ismail hat sich in einem aktuellen Interview zum Erforschen und Plündern von Gräbern geäußert. Nachdem diese Spielkomponente zuletzt ein Teil von "Assassin’s Creed 2" war, wird sie im kommenden Serienableger zurückkehren. Dank des Settings des kommenden Action-Adventures bietet sich ein solches Feature natürlich an. Immerhin verfrachtet "Assassin’s Creed Origins" die Spieler in das alte Ägypten, wo genügend Gräber und Gruften zu Plünderungen einladen.

Laut der Angabe von Ismail werdet ihr in "Assassin’s Creed Origins" sogar auf "ziemlich viele Grabstätten" treffen, die sehr verschiedenartig ausfallen. Bei einigen stoßt ihr auf ein klassisches Rätsel-Gameplay, während andere Objekte dieser Art eure Fähigkeiten bei der Navigation herausfordern. Viele der Gräber basieren auf existierenden Vorlagen, sodass ihr nicht nur Orte erkunden werdet, die der Fantasie der Designer entsprungen sind.

Wie schon "Assassin’s Creed 2", das viele nachgebildete Real-Life-Umgebungen mit sich brachte, darunter die Markus-Basilika in Venedig, wurde "Origins" mit dem Hintergedanken erschaffen, das authentische Feeling einer älteren Welt wiederzubeleben. Zu diesem Zweck hat Ubisoft zusammen mit Historikern an der Gestaltung der Spielgräber gearbeitet.


Assassin’s Creed Origins: Neues Gameplay-Video zeigt Nebenmissionen und mehr

Im Zuge eines neuen Walkthrough-Videos stellt uns Ubisoft das Open-World-Abenteuer "Assassin's Creed Origins" näher vor. Unter anderem wird uns dabei ein Blick...

"Wir haben uns viel Mühe gemacht, diese Gräber nachzubauen", so Ismail. Dabei kamen alle Informationen über die Vorlagen, Bilder und ähnliche Materialen zum Einsatz. "Wir haben tatsächlich versucht, sie so identisch wie möglich zu gestalten", heißt es weiter. "So zum Beispiel die griechische Pyramide: Alle Kammern und alle Korridore sind eine authentische Darstellung. Nun, natürlich wollen wir auch etwas Spaß haben und gehen ein bisschen weiter. Wie sehen die geheimen Kammern aus, die noch nicht entdeckt wurden?"

"Assassin’s Creed Origins" soll ab dem 27. Oktober 2017 im weltweiten Handel erhältlich sein. Unterstützt werden die Konsolen PlayStation 4 und Xbox One sowie der PC.

Auch interessant

Zum Thema

  • Assassin’s Creed Origins: Game of Power-Trailer zum historischen Hintergrund

    vor 4 Stunden - Ubisoft hat heute den zweiten Gamescom-Trailer zu "Assassin's Creed Origins" veröffentlicht. Er gewährt einen Blick auf den geschichtlichen Hintergrund des Sp...
  • Assassin’s Creed Origins: Offizieller Gamescom-Trailer stellt Cleopatra und Julius Caesar vor

    vor 2 Tagen - Zu "Assassin's Creed Origins" wurde der offizielle Gamescom-Trailer veröffentlicht, der nochmals weitere Einblicke in das Action-Adventure gewährt. Erscheinen...
  • Assassin’s Creed Origins: Kampfsystem im Q&A-Video erklärt

    vor 4 Tagen - In einem frisch veröffentlichten Q&A-Video zu "Assassin's Creed Origins" widmet sich der Game Director Ashraf Ismail dem überarbeiteten Kampfsystem des Ac...
  • Assassin’s Creed Origins: Die Wüstenhitze lässt euch leiden

    vor 5 Tagen - In "Assassin’s Creed: Origins" werdet ihr auf einen Schauplatz geschickt, der recht heiß ist. Und diese Tatsache wird als Spielement in das Action-Adventure ...
  • Assassin’s Creed Origins: Details zum Protagonisten Bayek und seinem Adler im Video

    vor 1 Woche - In einem neuen Video wurden bereits zahlreiche Details zum Protagonisten Bayek sowie dem Adler Senu aus dem kommenden Action-Rollenspiel "Assassin's Creed: Orig...