Destiny 2: Mehr als 80 Missionen und PvE-Aktivitäten

Autor:
Destiny 2: Mehr als 80 Missionen und PvE-Aktivitäten

Zu "Destiny 2" sind ein paar neue Informationen eingetroffen. Unter anderem ist von mehr als 80 Missionen und PvE-Aktivitäten die Rede. Zudem wurden die "Nightfall Strikes" thematisiert. Erscheinen wird "Destiny 2" in rund vier Wochen zunächst für die beiden Konsolen Xbox One und PlayStation 4.

Das im kommenden Monat in den Handel kommende "Destiny 2" wird in der neusten Ausgabe der EDGE thematisiert. Und im Rahmen des Vorschauberichtes sorgten die Redakteure für ein paar weitere Informationen zum Online-SciFi-Shooter. Unter anderem heißt es in der Publikation, dass es in "Destiny 2" mehr als 80 Missionen und PvE-Aktivitäten geben wird. Allesamt sollen in Bezug auf die Länge, Herausforderung, Handlung und Belohnungen "substanziell" ausfallen.

Laut Bungie gibt es so viele neue Inhalte, dass die Entwickler an einem Punkt der Entwicklung erkennen mussten, dass die Inhalte quantitativ betrachtet gewissermaßen den Fortschritt übersteigen. Allerdings wurde an dieser Stelle bereits Hand angelegt und die Inhalte in Einklang mit dem Fortschritt gebracht.


Destiny 2: Bungie über die Verbesserungen der PC-Beta

Wie die Entwickler von Bungie versichern, hat das Studio aus der Konsolen-Beta zu "Destiny 2" einige Lehren gezogen, die zu Verbesserungen an der PC-Beta führt...

Im Fall der "Nightfall Strikes" dürfen sich die Spieler von "Destiny 2" nicht allzu viel Zeit gönnen, denn es wird Zeitlimits geben. Unter anderem ist von einem Strike die Rede, der maximal 13 Minuten dauern darf. Im ersten "Destiny" hatten die Spieler meist mehrere Möglichkeiten, eine Herausforderung zu meistern, was allerdings oft Zeit voraussetzte. Aufgrund der Limitierung des Zeitfensters müssen die Spieler im Sequel strategisch und effizient voranschreiten.

Auch heißt es, dass in der Beta von "Destiny 2" ein Feature fehlte, das die Elemental-Shields der Gegner zur Explosion bringen kann. Dafür ist eine Energie-Waffe vonnöten. Im finalen Spiel könnt ihr diese Möglichkeit nutzen. Die Feinde in einem gewissen Radius erhalten dabei ebenfalls einen Schaden. "Destiny 2" wird am 6. September 2017 für Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt kommen. Die PC-Version folgt am 24. Oktober 2017.

Auch interessant

Zum Thema

  • Destiny 2: Festliches Event "Der Anbruch" beginnt in der nächsten Woche

    vor 5 Stunden - Am heutigen Abend haben Activision und Bungie bekanntgegeben, dass man in der nächsten Woche mit "Der Anbruch" ein neues Event im Online-Shooter "Destiny 2" an...
  • Destiny 2: Update 1.1.1.1 – Deutscher Changelog inkl. Rückkehr zur alten Prestige-Version

    vor 2 Tagen - Das "Destiny 2"-Update 1.1.1.1 wurde gestern veröffentlicht. Doch welche Änderungen flossen damit in den Online-Shooter? Eine Antwort auf diese Frage liefert ...
  • Destiny 2: Änderungen des Hotfixes 1.1.1.1 und umfangreiche Wartungsarbeiten angekündigt

    vor 3 Tagen - Die Verantwortlichen von Bungie haben die Änderungen des heute erscheinenden Hotfixes 1.1.1.1 enthüllt und auch umfangreiche Wartungsarbeiten angekündigt.
  • Destiny 2: Bungie spricht über die nicht mehr freischaltbaren Erfolge

    vor 7 Tagen - Seit dem offiziellen Release von "Fluch des Osiris" lassen sich diverse Erfolge des "Destiny 2"-Hauptspiels nicht mehr freischalten. Auf der offiziellen Website...
  • Destiny 2: Fluch des Osiris – Diverse High-Level Aktivitäten ohne Add-On nicht mehr verfügbar

    vor 1 Woche - Unter dem Namen "Fluch des Osiris" wurde in dieser Woche die erste umfangreiche Erweiterung zu "Destiny 2" veröffentlicht. Aktuellen Berichten zufolge wurden m...