StartseiteNews

PlayStation 4: Social Media-Accounts offenbar in den Händen von Hackern

Autor:
PlayStation 4: Social Media-Accounts offenbar in den Händen von Hackern
PS4

Am Sonntag hatte eine Gruppe von Hackern offenbar einige Social Media-Accounts von Sony PlayStation übernommen. Ein paar Tweets wurden hinterlassen, allerdings konnte Sony die eigenen Accounts wieder zurückerobern. Beweise für einen PSN-Hack gibt es nicht.

Der PSN-Hack vor einigen Jahren dürfte sich bei den meisten Spielern in der Erinnerung verankert haben, denn er führte zu einem wochenlangen Ausfall des gesamten PlayStation Networks. Für einen erneuten Hack der Sony-Server gibt es zwar keine handfesten Hinweise, allerdings übernahmen einige Zeitgenossen offenbar für eine kurze Zeit die Social Media-Accounts der PlayStation-Marke.

Die Hacker-Gruppe veröffentlichte einige Tweets, bevor die Accounts wieder in die Hände von Sony gelangten und die Botschaften aus dem Netz verschwanden – zumindest mehr oder weniger. Denn Screenshots wurden durchaus gesichert. Betroffen waren laut Kotaku die Twitter- und Facebook-Accounts von PlayStation.


Sony: Spricht über Nintendo Switch, Xbox Scorpio und PlayStation VR-Preissenkung

Sony hat sich im Rahmen eines japanischen Events zur Konkurrenz geäußert und betont, dass man sich trotz der Nintendo Switch und der kommenden Xbox Scorpio in...

Unter anderen gaben die Personen, die unerlaubt Zugang zu den Social Media-Accounts von PlayStation erhielten, an, dass sie einen Zugriff auf die Datenbanken des PlayStation Networks erhielten. "Nein, wir werden sie nicht veröffentlichen. Wir sind eine Security-Gruppe", so die Botschaft in einem der Tweets. Den PlayStation-Mitarbeitern wurde zugleich nahegelegt, sich bei der Gruppe zu melden.

Ob die Datenbanken tatsächlich kompromittiert wurden, ist nicht bekannt. Hingegen ist es keine Seltenheit, dass sich Personen einen Zugriff auf die Social Media-Accounts von großen Firmen verschaffen. Zuvor waren die Accounts von HBO und "Game of Thrones“ an der Reihe. Dafür sind keine klassischen Hacks notwendig. Unsichere Kombinationen aus Usernamen und Passwörtern die auch bei anderen Diensten genutzt werden, oder Fishingmethoden reichen oft aus. Dennoch kann es nicht schaden, das Passwort im PlayStation mal wieder zu ändern.

Auch interessant

Zum Thema

  • Sonys: Japan Studio über die Zukunft nach The Last Guardian und Knack 2

    vor 3 Monaten - Sonys Japan Studio möchte fortan an mehreren Spielen arbeiten, bei denen sich die Mitarbeiter die Freiheit nehmen, etwas Neues zu versuchen. Derzeit wird noch ...
    PS4
    0
  • PS4: Shuhei Yoshida erklärt Verzicht auf E3-Bekanntgabe von Terminen

    vor 3 Monaten - Veröffentlichungstermine wird es von Sony künftig nur wenige Wochen oder Monate vor dem tatsächlichen Launch geben. Laut der Angabe von Shuhei Yoshida solle...
    PS4
    22
  • Days of Play-Sale: Konsolen, PSVR, Zubehör und Spiele im Angebot – PlayStation Plus für 34,99 Euro

    vor 3 Monaten - Anlässlich der E3 2017 hat Sony Interactive Entertainment den Days of Play-Sale an den Start gebracht. Günstiger verkauft werden Konsolen, PSVR, Zubehör sowi...
    PS4
    9
  • Sony: Spricht über Nintendo Switch, Xbox Scorpio und PlayStation VR-Preissenkung

    vor 4 Monaten - Sony hat sich im Rahmen eines japanischen Events zur Konkurrenz geäußert und betont, dass man sich trotz der Nintendo Switch und der kommenden Xbox Scorpio in...
  • Sony: PS4 Pro und PSVR auf Erfolgskurs – PlayStation 4 in der Erntephase

    vor 5 Monaten - Die laufende Konsolengeneration ist für Sony ein großer Erfolg. Die PS4-Plattform befindet sich laut der Aussage des Unternehmens in der Erntephase. Zur PlayS...
    PS4
    2