The Surge: Xbox One X-Unterstützung in Arbeit, aber keine Nintendo Switch-Version

Autor:
The Surge: Xbox One X-Unterstützung in Arbeit, aber keine Nintendo Switch-Version

Das Action-Rollenspiel "The Surge" wird die zusätzliche Leistung der Xbox One X nutzen. Mit der überschaubaren Leistung der Handheld-Konsole Nintendo Switch können sich die Entwickler hingegen nicht anfreunden. Für diese Hardware sei derzeit keine Version geplant. Bei einer entsprechenden Nachfrage könnten sich die Dinge nochmals ändern.

Das Action-Rollenspiel "The Surge" wird zu den Spielen zählen, die einen Nutzen aus der zusätzlichen Leistung der im November 2017 erscheinenden Xbox One X ziehen werden. Im Rahmen der Gamescom in Köln gab der Head of Game Design Adam Hetenyi bekannt, dass bereits an einem Update gearbeitet wird, das "The Surge" für die neue Konsole der Redmonder fit macht.

Die Aktualisierung, mit der die grafischen Verbesserungen – allen voran wohl eine 4K-Auflösung – den Weg in die Xbox One X-Version von "The Surge" finden werden, erscheint Ende des Jahres zusammen mit dem dem DLC "A Walk in the Park". Ob der Launch des Updates rechtzeitig zur Veröffentlichung der Xbox One X erfolgen wird, die am 7. November 2017 die Verkaufsregale erobert, ist nicht bekannt. Aufgrund der etwas schwammigen Formulierung könnte es etwas länger dauern.

Zusammen mit der Veröffentlichung der Download-Erweiterung "A Walk in the Park" erhalten die Spieler von "The Surge" ebenfalls ein allgemeines Update mit Spielverbesserungen zum Download zur Verfügung gestellt. Während die Einzelheiten dazu noch ausstehen, wurde versichert, dass Besitzer der Nintendo Switch nicht mit einer Version von "The Surge" rechnen sollten.


The Surge: Demoversion steht zum Download bereit – Neuer Trailer

Das Action-Rollenspiel "The Surge" hat am heutigen Mittwoch sowohl eine Demoversion als auch einen neuen Launch-Trailer für die PlayStation 4, Xbox One und den...

Laut der Angabe von Adam Hetenyi wäre es sehr, sehr schwer, "The Surge" auf der Switch vernünftig zum Laufen zu bringen. Es fehlt also wie bei den meisten anderen aktuellen und kommenden Spielen, die einen Bogen um die Switch machen, an Leistung. Eine Alternative wäre es gewesen, die Grafik abzuspecken. Allerdings hatten die Entwickler letztendlich nicht die Absicht, das Spiel hinsichtlich der optischen Qualität nach unten zu regulieren. Sollte es in Bezug auf Nintendo Switch eine hohe Nachfrage nach "The Surge" geben, dann könnten sich die Dinge allerdings ändern.

Auch interessant

Zum Thema

  • The Surge: "Cutting Edge Pack" erscheint heute für PS4, Xbox One und PC

    vor 1 Woche - Anfang des Monats kündigten die Entwickler von Deck 13 Interactive einen weiteren Gratis-DLC zu "The Surge" an. Dieser trägt den Namen "Cutting Edge Pack" und...
  • The Surge: Kostenloses "Cutting Edge"-Paket angekündigt

    vor 3 Wochen - Das Action-Rollenspiel "The Surge" wird in Kürze ein weiteres DLC-Paket erhalten. Mit "Cutting Edge" werden die Spieler ein weiteres Mal neue Ausrüstungsgegen...
  • The Surge: Arbeiten an Splitscreen-Modus dementiert

    vor 4 Monaten - In der Netflix-Serie "Dark" war zwischenzeitlich eine Splitscreen-Version von "The Surge" zu sehen. Wie die verantwortlichen Entwickler von Deck 13 auf Nachfrag...
  • The Surge: A Walk in the Park-DLC erscheint heute – Umfangreiches Gameplay-Video

    vor 5 Monaten - Die Erweiterung "The Surge: A Walk in the Park" geht heute an den Start. Falls ihr noch nicht so recht wisst, ob sie etwas für euch ist, dann könnte das einge...
  • The Surge: Termin und Trailer zur "A Walk in the Park"-Erweiterung

    vor 5 Monaten - Deck13 und Focus Home Interactive haben mitgeteilt, wann der DLC "A Walk in the Park" für "The Surge" auf den Markt gebracht wird. Auch kann ab sofort ein Blic...