EVE Valkyrie: Warzone-Update veröffentlicht – Ohne VR-Headset spielbar

Autor: Maik Seidl

26. September 2017 um 17:50 Uhr: CCP Games weist darauf hin, dass "EVE: Valkyrie" heute mit dem "Warzone"-Update bedacht wurde. Damit darf der Titel auch ohne VR-Headset auf dem Kopf in Angriff genommen werden. Zudem gibt es neue Inhalte.

CCP Games erinnert an die Veröffentlichung von "EVE: Valkyrie – Warzone". Damit wurde eine erweiterte Version des Grundspiels veröffentlicht, die den Weltraumtitel von der VR-Pflicht entkoppelt. Das heißt, die Schlachten könnt ihr fortan auch ohne Virtual Reality-Headset auf dem Kopf in Angriff nehmen. Passend zur Veröffentlichung von "EVE: Valkyrie – Warzone" wurde ein Trailer zur Ansicht bereitgestellt, den ihr unterhalb dieser Zeilen eingebunden vorfindet.

"EVE: Valkyrie wurde in der Virtual Reality geboren und erlebt nun eine Wiedergeburt für alle“, so Andrew Willans, Lead Game Designer von CCPs Studio in Newcastle. "Die Einführung von Warzone bietet die perfekte Gelegenheit für alle Spieler, sich in die Arenen von EVE: Valkyrie zu stürzen, in denen das Pilotenleben von furchterregend bis prachtvoll sein kann.“

Zum Umfang von "EVE: Valkyrie – Warzone" zählen alle Inhalte und Verbesserungen von "EVE: Valkyrie". Kaufen könnt ihr das Paket zum Preis von rund 30 Euro, sofern ihr bisher nicht mit dem Titel in Berührung gekommen seid. Bestandskunden können das Update kostenlos herunterladen.


EVE Valkyrie: "Warzone"-Erweiterung schafft im nächsten Monat den VR-Zwang ab

Der Weltraumshooter "EVE: Valkyrie" wird im kommenden Monat mit einer neuen Erweiterung namens "Warzone" versorgt, der zahlreiche neue Inhalte mit sich bringt.

Zu den neuen Komponenten von "EVE: Valkyrie – Warzone" zählt der sogenannte "Extraction"-Spielmodus, der den "Kampf um die Flagge“ in das All versetzen soll. "Die Warzone-Erweiterung bringt zudem zwei neue Karten: Fleet und Outpost. Auch gibt es neue Wurmlöcher, die jede Woche eine neue Herausforderung bringen. Die Spieler werden zudem um Kriegsbeute kämpfen können, um Beutekapseln zu verdienen, durch die sich umfassende Individualisierungsoptionen für ihre Schiffe und ihren Piloten erschließen", so die Macher.

Heute am meisten gelesen

Impressum