Everest VR: Für PlayStation VR veröffentlicht

Autor: Maik Seidl

27. September 2017 um 10:14 Uhr: "Everest VR" wurde inzwischen für PlayStation VR veröffentlicht, nachdem im vergangenen Jahr ein Launch für die PC-VR-Headsets erfolgte. Zum Preis von rund 15 Euro könnt ihr die VR-Erfahrung aus dem PlayStation Store laden.

Rund um Virtual Reality ist es in den vergangenen Monaten zwar etwas ruhiger geworden, allerdings wird weiterhin an einer verbesserten Hardware und an Spielen bzw. allgemeinen VR-Erfahrungen gearbeitet. Nicht ganz so neu ist ein Projekt namens "Everest VR", das auf dem PC schon vor rund einem Jahr an den Start ging.

Ab sofort kommen aber auch PlayStation VR-Besitzer in den Genuss des Titels. Aus dem PlayStation Store könnt ihr "Everest VR" zum Preis von 14,99 Euro laden. Bisher gibt es nur eine 4-Sterne-Bewertung. Auf Steam sind 45 Prozent der Bewertungen positiv.

"Everest VR" soll euch mit einer Reihe von immersiven Positionen das Gefühl geben, den Everest zu erklimmen und die Spitze der Welt zu erobern. Zunächst bereitet ihr euch in einem Basislager auf eure Expedition vor, überquert dann die Khumbu-Eisfälle, erklimmt die Lhotse-Wand und übernachtet in Camp 4. Danach gilt es, den Hillary-Step zu überwinden und die Spitze des Everests zu erobern.


PlayStation VR: Virtual Reality benötigt laut Sony mehr Wettbewerb

Virtual Reality hat bisher nicht alle potentiellen Kunden erreicht, auch wenn sich Sonys VR-Headset PlayStation VR nach wie vor gut verkauft. Der Marktführer i...

Ergänzend wird ein God-Modus geboten, der euch einen einzigartigen Ausblick über den Himalaya gewähren soll. "Es wartet ein umwerfendes VR-Diorama über die Bergkette hinweg auf dich, über das du den Berg aus Menschengröße oder im Maßstab 1500x betrachten kannst. Folge den Pfaden von 18 historischen Expeditionen", so die Macher. Ein Spiel solltet ihr allerdings nicht erwarten. Vielmehr verweisen die Entwickler auf eine "immersive Erfahrung".

Heute am meisten gelesen

Impressum