FIFA 18: Auf Switch werden nicht alle Inhalte geboten, um die Spieler "nicht zu überfordern"

FIFA 18: Auf Switch werden nicht alle Inhalte geboten, um die Spieler "nicht zu überfordern"

Warum wird die Switch-Version von "FIFA 18" nicht alle Inhalte bieten, mit denen die Fassungen für die Xbox One und die PlayStation 4 aufwarten? Andrei Lăzărescu, Producer bei EA Sports, hat eine eigenwillige Erklärung parat.

In diesem Monat wird "FIFA 18" nicht nur für die Konsolen sowie den PC erscheinen, auch Nintendos Switch wird mit einer Umsetzung bedacht.

Allerdings wurde schon im Vorfeld bekannt gegeben, dass auf der Switch nicht alle Inhalte zu finden sein werden, mit denen "FIFA 18" auf den anderen Systemen aufwartet. Während Ultimate-Team in einer abgespeckten Version an Bord ist, wurde der Story-Modus "The Journey" auf Switch komplett entfernt. Doch warum wird die Switch-Version von "FIFA 18" nicht alle Inhalte bieten?


FIFA 18: Wahrscheinlich nicht der einzige Ableger für die Nintendo Switch

Die Fußballsimulation "FIFA 18" wird der erste Ableger der Reihe sein, der für die Nintendo Switch erscheint. Möglicherweise wird man in der Zukunft auch wei...

FIFA 18: EA Sports' Erklärung zu den fehlenden Inhalten auf Switch

Diese Frage beantwortete Andrei Lăzăresc, der verantwortliche Producer hinter "FIFA 18", in einem Interview und gab zu verstehen, dass es sich bei der Switch-Version um ein Experiment handelt. Um die Besitzer der neuen Nintendo-Plattform "nicht zu überfordern", entschlossen sich die Entwickler von EA Sports dazu, auf Switch nicht alle Inhalte der anderen Versionen anzubieten.

"Wenn man sich die Geschichte von Ultimate Team bei Sony und Microsoft anschaut, dann beläuft sich diese mittlerweile auf sieben Jahre – wenn ich das richtig im Kopf habe", so Lăzăresc. "Die Spielerbasis hat sich also schon daran gewöhnt und die verschiedenen Funktionen einstudiert. Wenn man das einer komplett neuen Spielerbasis gibt, könnte man andere Resultate erwarten. Es ist einfach riesig."

Auf die Frage angesprochen, ob er die Switch-Nutzer mit diesen Aussagen nicht als Casual-Spieler abstempeln würde, entgegnete Lăzăresc, dass er in diesen eher "soziale Spieler" sieht. Im Endeffekt ging es EA Sports darum, diesen auf Switch die optimale "FIFA"-Erfahrung zu bieten.

Quelle: Eurogamer

Auch interessant

Zum Thema

  • FIFA 18: Hamburger SV gegen FC Bayern München in der Bundesliga-Prognose

    vor 3 Tagen - Der HSV und FC Bayern München treffen in Kürze aufeinander. Wie die bevorstehende Partie am Ende ausgehen wird, verrät EA Sports mit einem Prognose-Video, da...
  • FIFA 18: Senior Game Designer klagt über destruktives Community-Feedback

    vor 4 Tagen - Via Reddit ließ sich Senior Game Designer Tyler Blair über das Feedback der "FIFA 18"-Community aus. Wie es heißt, fällt dieses mitunter reichlich destruk...
  • FIFA 18: Gast-Funktion ins Ultimate Team integriert

    vor 2 Wochen - Die Verantwortlichen von Electronic Arts haben bekanntgegeben, dass man die Gast-Funktionalität in die Ultimate Team-Spielmodi der vor wenigen Wochen erschiene...
  • UK Charts: FIFA 18 vor Forza Motorsport 7

    vor 2 Wochen - Die britischen Spiele-Charts der vergangenen Woche sind da. In den sieben Tagen konnte die Fußballsimulation auf der Insel einmal mehr die meisten Käufer mobi...
  • FIFA 18: EA Sports bestätigt bis 1,6 Millionen aktive Spieler gleichzeitig

    vor 3 Wochen - Wenige Tage nach dem offiziellen Release lassen die ersten Erfolgsmeldungen zu "FIFA 18" nicht lange auf sich warten. Wie bekannt gegeben wurde, waren am Wochen...