God of War: Kratos-Synchronsprecher wurde aufgrund der Körpergröße ausgetauscht

Autor: Tobias Stückmann

30. September 2017 um 10:34 Uhr: In einem aktuellen Interview hat Cory Barlog, Game Director hinter dem kommenden Action-Adventure "God of War", verraten, warum Terrence C. Carson nach so vielen Jahren die Rolle des Kratos an Christopher Judge abgeben musste. Demnach war er schlicht und einfach zu klein für die Rolle.

Die Santa Monica Studios werden den jähzornigen Spartaner Kratos im kommenden Action-Adventure "God of War" gemeinsam mit seinem Sohn Atreus quer durch die nordische Mythologie schicken, was letztendlich Terrence C. Carson, dem früheren Synchronsprecher von Kratos, zum Verhängnis werden sollte.

In allen bisherigen Ablegern der Reihe war Terrence C. Carson als Kratos zu sehen und zu hören. Da er im Vergleich zum Kinderschauspieler Sunny Suljic, der in die Rolle von Atreus schlüpft, zu klein war, konnten die körperlichen Relationen zwischen Kratos und seinem Sohn im Performance Capture nicht glaubwürdig dargestellt werden. Deshalb haben sich die Entwickler letztendlich dazu entschlossen einen neuen Darsteller zu suchen, sodass Christopher Judge, vor allem bekannt aus der Fernsehserie "Stargate SG-1", fortan Kratos zum Leben erweckt.


God of War: Der Feuertroll und Revenant stellen sich vor

Zu "God of War" wurde ein neues Video veröffentlicht. In der neuen Ausgabe wird der Feuertroll vorgestellt, der über spezielle Fähigkeiten und Kräfte verfü...

Früher konnte ein Darsteller lediglich den Körper des Charakters repräsentieren, woraufhin ein Synchronsprecher die Vertonung jenes Charakters übernommen hatte. Laut Game Director Cory Barlog muss es allerdings heutzutage ein und dieselbe Person sein, die beide Aufgaben übernimmt. So sagte er gegenüber The Hollywood Reporter: "Das umzusetzen, was wir vor hatten, wäre anders nie möglich gewesen. Wir hatten viele Szenen geplant, in denen zwei Charaktere körperlich miteinander interagieren. Der Größenunterschied zwischen Kratos und Terrence ist sehr groß. Wenn dann noch ein Kind dazukommt; es war praktisch unmöglich sie gleichzeitig aufzuzeichnen und die Animationen im Nachhinein anzupassen."

"God of War" soll laut aktuellen Informationen im Frühjahr 2018 exklusiv für die PlayStation 4 veröffentlicht werden.

Heute am meisten gelesen

Impressum