Killer is Dead: Suda51 bekundet Interesse an einem Nachfolger

Autor: Tobias Stückmann

26. September 2017 um 11:07 Uhr: In einem aktuellen Interview hat Goichi "Suda51" Suda von Grasshopper Manufacture verraten, dass er Interesse daran hätte einen Nachfolger zum abgedrehten Hack 'n' Slash "Killer is Dead" zu entwickeln. Eine offizielle Ankündigung sollte man jedoch vorerst nicht erwarten.

Im Jahre 2013 hatten die Entwickler von Grasshopper Manufacture das Hack ’n' Slash "Killer is Dead" für die PlayStation 3, Xbox 360 und den PC auf den Markt gebracht. Obwohl das Spiel kein Nachfolger von "Killer7" ist, hat es doch den Stil bewahrt, den Goichi "Suda51" Suda mit dem abgedrehten Abenteuer ins Leben gerufen hatte. In einem aktuellen Interview mit GameReactor hat Suda51 verraten, dass er durchaus Interesse an einer Fortsetzung von "Killer is Dead" hat.

Laut Suda51 wäre es sehr schwierig für viele Titel, wenn Grasshopper Manufacture beliebte Marken noch einmal aufgreift und mit Nachfolgern ausstattet. Dazu sagte er: "Hauptsächlich weil wir als Grasshopper nicht die Rechte an vielen dieser IPs besitzen, deshalb ist es wirklich nicht unsere Entscheidung zu sagen, dass wir diese Titel zurückbringen. Aber es gibt definitiv einige, die ich gerne wieder aufgreifen würde, wenn es möglich wäre."


No More Heroes Travis Strikes Again: Offenbar nicht so umfangreich wie die Vorgänger

Wie Goichi "Suda 51" Suda in einem aktuellen Interview andeutet, wird "No More Heroes: Travis Strikes Again" offenbar nicht mehr ganz so umfangreich ausfallen ...

So würde er gerne "Killer is Dead" fortsetzen. Bereits seit einer Weile spürt Suda51 den Wunsch nach einem weiteren Teil. "Jedoch gibt es noch nichts Konkretes dazu zu sagen, abgesehen davon, dass ich darüber nachgedacht habe. Und hoffentlich kann ich in der Zukunft noch mehr darüber sprechen“, sagte Suda51 im Weiteren. Derzeit ist er jedoch erst einmal mit den Arbeiten an "Travis Strikes Again: No More Heroes" beschäftigt. Das Spiel soll im kommenden Jahr exklusiv für Nintendo Switch erscheinen.

Heute am meisten gelesen

Impressum