Mario & Rabbids Kingdom Battle im Test: Ein unverschämt spaßiger XCOM-Klon – Mit Video

Autor:
Mario & Rabbids Kingdom Battle im Test: Ein unverschämt spaßiger XCOM-Klon – Mit Video

Von der E3-Überraschung zum Pflichtkauf für die Nintendo Switch: „Mario & Rabbids Kingdom Battle“ ist fordernde Taktikkost im „XCOM“-Stil und glänzt mit Crossover-Charme sowie anspruchsvollem Strategie-Gameplay.

Videoreview zu Mario & Rabbids Kingdom Battle

In der jüngeren Vergangenheit erlebten wir schon diverse merkwürdige Crossovers – von „Street Fighter x Tekken“ und „Marvel vs. Capcom: Infinite“ bis hin zur Nutella-Pizza. Doch so krude sich viele Mischungen anhörten, keine klang so merkwürdig wie „Mario & Rabbids Kingdom Battle“. Wie sollten die Helden des Nintendo-Universums und Ubisofts verrückte Hasen zusammenpassen? Wer im ersten Moment an ein launiges Party-Spiel für die Nintendo dachte, der sieht sich getäuscht. „Mario & Rabbids Kingdom Battle“ erinnert stark an den Taktikklassiker „XCOM“ und bringt Rundenstrategie auf Nintendos Unterwegs-Konsole.

Wilder Mix

Wie führt man aber Nintendos Helden und Ubisofts Rabbids zusammen? Ganz einfach, mit Hilfe des Supafusionierers. Mit dem an die PlayStation VR erinnernden Headset verschmelzen die beiden Welten und so bricht im Pilzkönigreich das Chaos aus. Die Geschichte erzählt „Mario & Rabbids Kingdom Battle“ in liebenswert animierten Zwischensequenzen, die dank der Rabbids längst nicht so zuckersüß sind wie in vielen Nintendo-Spielen, sondern eben auch deren typischen Humor widerspiegeln.

In den ersten Stunden nimmt euch das Spiel noch an die Hand und erklärt euch vor allem die teils ungewöhnliche Steuerung. Ihr seid nämlich stets mit drei von insgesamt acht Charakteren unterwegs. Allerdings steuert ihr diese im Erkundungsmodus nicht direkt, sondern zieht sie hinter dem „Staubsaugeroboter“ Beep-O her. Das ist zu Beginn ungewohnt und spielt sich vergleichsweise indirekt.

Rabbids statt Aliens

Der eigentliche Kern des Spiels erinnert dagegen stark an Firaxis Games' Strategieserie „XCOM“. Ihr steuert eure drei Helden also rundenweise durch die Areale, sucht nach Deckung und versucht, euch in taktisch überlegene Positionen zu bringen. Schild-Symbole zeigen an, wie viel Schutz Pfeiler und Mäuerchen bieten. Und natürlich sind Attacken aus erhöhten Positionen besonders wirkungsvoll. Einziger Haken: Die Kamera lässt sich nur in 90-Grad-Schritten drehen und ist nicht zoombar. Das erschwert die Übersicht.

Jede Figur besitzt eine Primär- und eine Sekundärwaffe. Die Primärfunktion ist meist eine klassische Distanzwaffe, während sich die zweite nach dem Charakter selbst richtet. Mario beispielsweise packt einen gewaltigen Hammer aus. Er plättet damit sein direktes Ziel und richtet auch noch einen Flächenschaden an. Andere Charaktere besitzen Support-Fertigkeiten und heilen Kameraden. Die Zusammenstellung der Gruppe entscheidet gerade im späteren Verlauf über Sieg oder Niederlage.

Das Spiel nötigt euch sogar zum Durchwechseln. Denn im Verlauf heilen sich eure Helden nur im Einfachmodus von alleine, sobald ihr in den höheren Stufen spielt, müsst ihr selbst dafür sorgen oder sie ruhen lassen.

Springen, fliegen und treten

Was sich auf dem Papier nach einem eher gemächlichen Taktikabenteuer anhört, ist in der Praxis angenehm chaotisch und vor allem flott umgesetzt. Eure Figuren besitzen nicht nur individuelle Waffen und Eigenschaften, die ihr im Verlauf mit gefundenen Münzen und Orbs auflevelt, sie katapultieren sich auch gegenseitig in die Luft oder machen ihre Widersacher mit Grätschen platt. Wer sich geschickt anstellt und wirklich alle Möglichkeiten ausnutzt, der kann innerhalb einer Runde bis zu drei Treffern setzen.

Diese Mobilität tut dem Spiel ausgesprochen gut und setzt es merklich von „XCOM“ ab. Allerdings erschwert sie auch die Übersicht. Das Abschätzen der gegnerischen Aktionen fällt gerade in späteren Missionen enorm schwer, da die Computer-Gegner theoretisch ebenso weite Strecken überbrücken können und einen immer wieder überraschen. Ihr müsst also wirklich auf der Hut sein, ansonsten nehmen euch die fiesen Rabbids mühelos auseinander.

Überraschend umfangreich

Abseits der klassischen Strategiemissionen variiert „Mario & Rabbids Kingdom Battle“ seine Einsätze leicht. In bestimmten Einsätzen etwa, müsst ihr lediglich Zielzonen erreichen. Dazu baut Ubisoft überraschend umfangreiche Rätselsequenzen ein, bei denen ihr etwa Schalter- oder Schiebepuzzle bewältigen müsst. Diese Aufgaben passen ebenfalls ausgezeichnet und bringen noch mehr Abwechslung ins Gameplay. Hinzu kommt ein Zwei-Spieler-Koop-Modus, der das Gesamtpaket abrundet ohne dabei ein gravierend anderes Spielgefühl zu bieten.

Meinung

„Mario & Rabbids Kingdom Battle“ ist ein waschechter Überraschungshit. Der wilde Mix aus Nintendos Mario-Helden, Ubisofts Rabbids und „XCOM“-Strategie funktioniert ausgezeichnet und erweist sich mit einer Spielzeit von 15 bis 20 Stunden als überraschend umfangreich. Auch spielerisch hat es das so unschuldig bunte Abenteuer in sich.

Gehen die erste zwei Welten noch problemlos von den Fingern, zieht „Mario & Rabbids Kingdom Battle“ in der dritten und vierten Welt mächtig an und fordert mit einem immer komplexeren Aufgaben und einem saftigen Schwierigkeitsgrad. Ubisofts Rundenstrategiespiel hat zwar auch kleinere Macken wie die nicht frei bewegliche Steuerung, überzeugt aber insgesamt mit seiner gelungenen Spielmechanik. Nach Titeln wie „The Legend of Zelda“ oder „Mario Kart 8 Deluxe“ ist „Mario & Rabbids Kingdom Battle“ ein neuer Pflichttitel für die Nintendo Switch.

Auch interessant

Zum Thema

  • Mario + Rabbids Kingdom Battle: Neuer Charakter-Trailer rückt Yoshi in den Mittelpunkt

    vor 2 Wochen - Nachdem bereits vor wenigen Tagen Rabbid Mario im Charakter-Trailer beleuchtet wurde, legen die Macher nun nach. Jetzt wird Yoshi in den Mittelpunkt gerückt.
    0
  • Mario + Rabbids Kingdom Battle: Rabbid Mario im neuen Charakter-Trailer vorgestellt

    vor 2 Wochen - Auch wenn "Mario + Rabbids: Kingdom Battle" mittlerweile seit ein paar Tagen für Switch erhältlich ist, werden wir weiterhin mit neuen Videos versorgt. Im neu...
    1
  • Mario + Rabbids Kingdom Battle: Erste Testwertungen, Launch-Trailer und Release-Special erschienen

    vor 3 Wochen - Inzwischen erreichen uns zum morgen erscheinenden Taktikspiel "Mario + Rabbids Kingdom Battle" die ersten Testwertungen, der Launch-Trailer und ein Release-Spec...
    6
  • Mario + Rabbids Kingdom Battle: Der Kong-Boss-Fight im umfangreichen Gameplay-Video

    vor 3 Wochen - In einem umfangreichen Gameplay-Video wird uns ein ausführlicher Blick auf den Switch-exklusiven Strategie-Titel "Mario + Rabbids Kingdom Battle" ermöglicht. ...
    3
  • Mario + Rabbids Kingdom Battle: Live-Action-Videos zum Nintendo Switch-Spiel

    vor 4 Wochen - Anlässlich der bevorstehenden Veröffentlichung von "Mario + Rabbids Kingdom Battle" macht Ubisoft mit drei recht unterhaltsamen Live-Action-Videos auf das Deb...
    0