Mittelerde Schatten des Krieges: Entwickler versprechen eine bessere Verbindung der Sandbox und der Kampagne

Autor: Tobias Stückmann

27. September 2017 um 12:47 Uhr: Die Verantwortlichen von Monolith Productions wollen in dem kommenden Action-Adventure "Mittelerde: Schatten des Krieges" eine bessere Verbindung der Sandbox und der Kampagne bieten. Zudem werden die Spieler weiterhin alle Freiheiten erhalten.

Wir nähern uns allmählich der Veröffentlichung des Action-Adventures "Mittelerde: Schatten des Krieges". Denn Warner Bros. Interactive Entertainment und Monolith Productions werden "Mittelerde: Schatten des Krieges" am 10. Oktober 2017 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC in den weltweiten Handel bringen.

In einem aktuellen Interview hat Design Director Bob Roberts weitere Informationen zur prozeduralen Sandbox-Spielwelt und der Verknüpfung mit der Story-Kampagne verraten. "Wir haben bereits viel von den Festungsangriffen gezeigt und wenn die Leute das Spiel in die Hände bekommen, können sie machen, was sie wollen. Wir wollen ihnen die Sandbox-Welt bieten, die sie erkunden können und in der sie herumspielen können", erklärte Roberts.


Mittelerde Schatten des Krieges: DLC-Charakter des verstorbenen Mike ‘Forthog’ Forgey ist kostenlos

Warner Bros. Interactive Entertainment und Monolith präsentieren in einem neuen Trailer zu "Mittelerde: Schatten des Krieges" einen besonderen Ork. Als Vorlage...

Dies soll nicht nur auf die Festungsangriffe zutreffen. Vielmehr sollen die Spieler eine epische "Mittelerde"-Geschichte sowie eine gewaltige Kampagne geboten bekommen. die die prozeduralen Spielinhalte ergänzen. Zudem möchte man dieses mal die Bestandteile der prozeduralen Sandbox sowie die Hauptmissionen der Kampagne besser miteinander verbinden.

Somit kann man gespannt sein, ob die Entwickler eine ansprechende Verbindung der verschiedenen Spielelemente hinbekommen.

Heute am meisten gelesen

Impressum