No More Heroes Travis Strikes Again: Offenbar nicht so umfangreich wie die Vorgänger

No More Heroes Travis Strikes Again: Offenbar nicht so umfangreich wie die Vorgänger

Wie Goichi "Suda 51" Suda in einem aktuellen Interview andeutet, wird "No More Heroes: Travis Strikes Again" offenbar nicht mehr ganz so umfangreich ausfallen wie die beiden Vorgänger. Eine Begebenheit, die auf ein verkleinertes Entwicklerteam zurückzuführen ist.

Wie vor ein paar Tagen bekannt gegeben wurde, arbeiten die Entwickler von Grasshopper Manufacture derzeit am dritten Teil der "No More Heroes"-Reihe.

Dieser entsteht unter dem Namen "No More Heroes: Travis Strikes Again" und wird im kommenden Jahr exklusiv für Nintendos Switch erscheinen. Sieben Jahre nach den Geschehnissen des ersten Teils wird Travis Touchdown von einer mysteriösen Spielekonsole eingesaugt. Um aus dieser zu entkommen, muss er sämtliche Levels bestehen und die ingesamt sechs Boss besiegen.


Travis Strikes Again – No More Heroes: Erscheint 2018 exklusiv für Nintendo Switch

Die Verantwortlichen von Grasshopper Manufacture haben mitgeteilt, dass sie mit "Travis Strikes Again: No More Heroes" im nächsten Jahr einen neuen Titel rund ...

No More Heroes: Travis Strikes Again – Nicht ganz so umfangreich wie die Vorgänger?

Im Interview mit den Kollegen von NintendoWorldReport ging Goichi "Suda 51" Suda noch einmal auf "No More Heroes: Travis Strikes Again" ein und sprach dabei unter anderem über die Arbeiten am neuen Ableger. Laut Suda besteht das Entwicklerteam, das derzeit an dem Projekt arbeitet, aus 15 Mitarbeitern.

Zum Vergleich: An "Let it Die", dem letzten Projekt von Grasshopper Manufacture, arbeiteten rund 40 Entwickler. Daher sollten sich die Spieler laut Suda 51 darauf einstellen, dass es sich bei "No More Heroes: Travis Strikes Again" um ein eher kleines Projekt handelt, das nicht ganz so umfangreich ausfällt wie die letzten Titel.

Angaben zur Spielzeit machte der kreative Kopf hinter "No More Heroes: Travis Strikes Again" bisher allerdings nicht.

Quelle: NintendoWorldReport

Auch interessant