Pimax 8K: Kickstarter-Aktion für hochauflösende VR-Brille offenbar in Kürze

Autor:
Pimax 8K: Kickstarter-Aktion für hochauflösende VR-Brille offenbar in Kürze
PC

Auf Kickstarter wurde eine Crowdfunding-Aktion für die hochauflösende Virtual Reality-Brille Pimax 8K vorbereitet. Die Hardware-Ziele, die von den Entwicklern genannt wurden, klingen vielversprechend. Behilflich sein sollen bei der Umsetzung weitere 100.000 Dollar.

Virtual Reality konnte sich bisher nicht vollständig durchsetzen, was mehrere Gründe hat. Das Software-Angebot ist überschaubar. Günstige Consumer-Kameras mit 3D-Qualitäten gibt es praktisch nicht. Die Kabelverbindung ist mitunter störend und die grafische Qualität der VR-Headsets ist aufgrund der geringen Auflösung der Displays nicht allzu beeindruckend. Zumindest den zuletzt genannten Kritikpunkt möchten die Entwickler des Pimax 8K angehen. Eine waschechte 8K-Auflösung bekommt ihr damit zwar nicht geboten, allerdings sollte die Tatsache, dass im Headset pro Auge ein 4K-Display mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln verbaut ist, die Bildschärfe deutlich nach oben treiben.

Schon das Pimax 4K stellte unter Beweis, dass höher auflösende Displays die Immersion deutlich voranbringen können. Allerdings stellt das im vergangenen Jahr veröffentlichte VR-Headset aufgrund zahlreicher Mängel keine wirkliche Alternative zu den beiden PC-Headsets Oculus Rift oder HTC Vive dar. Interessant beim Nachfolger Pimax 8K ist nicht zuletzt das Sichtfeld von 200 Grad, sodass ihr nicht ständig das Gefühl habt, durch eine Taucherbrille zu schauen. Die Bildwiederholrate soll bei 75/90 Hz liegen, die mithilfe der Brainwarp-Technologie bis auf 150/180 Hz erhöht werden können.

Zudem wird mit den vom Hersteller genannten 15 Millisekunden eine recht geringe Latenz geboten. Sie soll dafür sorgen, dass Probleme wie die oft aufkommende Motion Sickness der Vergangenheit angehören. Auch sind Eye-Tracking und Positionserkennung mit dabei. Das klingt alles sehr vielversprechend, dennoch sollte unter Berücksichtigung der Qualität des Pimax 4K nicht zwangsweise mit einem Highend-Produkt gerechnet werden. Im Rahmen der anstehenden Kickstarter-Aktion sollen 100.000 Dollar eingenommen werden. Sie scheint ohnehin nur als Marketing zu dienen, da die Veröffentlichung des Pimax 8K schon in diesem Jahr erfolgen soll. Gestartet wurde die Kickstarter-Kampagne noch nicht.

Auch interessant

Zum Thema

  • Pimax 8k/5k: Kickstarter-Crowdfunding bei 3 Millionen Dollar

    vor 3 Wochen - Nach einem riesen Hype im vergangenen Jahr ist die Begeisterung für Virtual Reality in den vergangenen Monaten etwas abgeflacht. Dafür gibt es mehrere Gründ...
    PC
    17