PlayerUnknown’s Battlegrounds: 150.000 Cheater bisher gesperrt

Autor:
PlayerUnknown’s Battlegrounds: 150.000 Cheater bisher gesperrt
PC

So ziemlich alle erfolgreichen Spiele, in denen es kompetitiv zur Sache geht, ziehen Cheater an. Im Fall von "PlayerUnknown’s Battlegrounds" wird es den unfairen Zeitgenossen aber nicht ganz leicht gemacht, unentdeckt zu bleiben. Stattdessen wurden bisher 150.000 Cheater aus dem Spiel verbannt. Das gab der Creative Director von "PlayerUnknown’s Battlegrounds" auf Steam bekannt.

"PlayerUnknown’s Battlegrounds" hat sich auf Steam innerhalb einiger Monate zum erfolgreichsten Spiel entwickelt. Das liegt daran, dass der Battle Royale-Titel den Nerv vieler Leute getroffen hat und eine Menge kompetitiven Spielspaß bietet. Cheater verderben diesen in Regelfall, allerdings haben die Entwickler in diesen Tagen einen ganz besonders großen Bannhammer hervorgeholt.

Wie der Creative Director des Titels mitgeteilt hat, wurden bisher 150.000 Spieler aus "PlayerUnknown’s Battlegrounds" ausgeschlossen. Allein in den vergangenen 24 Stunden traf es 8.000 Teilnehmer, die der Cheaterei überführt wurden. Das ist eine ganze Menge und verdeutlicht den enormen Erfolg des Spiels. Andere Titel auf Steam schaffen es nicht einmal auf eine Gesamtzahl von 150.000 Spielern.


PlayerUnknown’s Battlegrounds: Der Change-Log zum umfangreichen September-Update

Nachdem gestern bereits angekündigt wurde, dass mit dem September-Update unter anderem der Nebel Einzug in "PlayerUnknown's Battlegrounds" halten wird, steht n...

Die Entwickler von "PlayerUnknown’s Battlegrounds" verwenden zur Erkennung von Betrügern das Anti-Cheat-System BattleEye, das mit dem wachsenden Erfolg offenbar immer mehr zu tun bekommt. Zum Vergleich: In den ersten drei Monaten nach dem Early-Access-Launch von "PlayerUnknown’s Battlegrounds" wurden "nur" 25.000 Cheater vom Spielfeld verwiesen und aus dem Battle Royale-Titel ausgeschlossen.

Vor einigen Tagen kam die Meldung auf, dass "PlayerUnknown’s Battlegrounds" auf Steam zeitweise mehr als eine Million gleichzeitige Spieler anziehen kann. Das erfolgsverwöhnte "Dota 2" muss sich seit einiger Zeit regelmäßig mit dem zweiten Platz der Steam-Zugriffs-Charts begnügen.

Auch interessant

Zum Thema

  • PlayerUnknown’s Battlegrounds: Aufgrund des Games-as-a-Service-Konzepts ist vorerst kein Nachfolger geplant

    vor 23 Stunden - Wie Brendan Greene von den Bluehole Studios in einem Interview bestätigte, sollte auf absehbare Zeit nicht mit einem Nachfolger zu "PlayerUnknown's Battlegroun...
  • PlayerUnknown’s Battlegrounds: Prognose für Version 1.0, Wüstenmap und Vaulting

    vor 7 Tagen - Bluehole möchte im Laufe des restlichen Jahres die PC-Version 1.0 und die Xbox One-Preview-Fassung von "PlayerUnknown's Battlegrounds" veröffentlichen. In d...
  • Playerunknown’s Battlegrounds: Infos und Bilder zur Wüsten-Map

    vor 1 Woche - Die Macher von "Playerunknown's Battlegrounds" haben den Redakteuren von PC Gamer einen Blick auf die kommende Wüsten-Map gewährt. Wir haben eine Zusammenfass...
    PC
    0
  • PlayerUnknown’s Battlegrounds: Neuer Spieler-Rekord und 322.000 Banns

    vor 1 Woche - Pro Tag werden in der Regel zwischen 6.000 und 13.000 Cheater aus "PlayerUnknown's Battlegrounds" ausgesperrt. Am vergangenen Freitag waren es sogar 20.000 Betr...
    PC
    24
  • Playerunknown’s Battlegrounds: Finaler Name der Xbox One-Version bekannt

    vor 2 Wochen - Ende des Jahres wird der erfolgreiche Shooter "Playerunknown's Battlegrounds" auch für die Xbox One erscheinen. Wie sich einem Eintrag des australischen Rating...