Radial-G: VR-Rennspiel erhält PS4-Portierung

Radial-G: VR-Rennspiel erhält PS4-Portierung
PS4

Neues Futter für PSVR-Besitzer: Der zunächst für den PC veröffentlichte VR-Renn-Ableger „Radial-G: Racing Revolved“ wird auf die PS4 übertragen. Bereits in Kürze dürfen Spieler durch die futuristischen Strecken sausen.

Oculus Rift– und HTC Vive-Besitzern dürfte „Radial-G: Racing Revolved“ möglicherweise ein Begriff sein, immerhin kam das Spiel schon im März vergangenen Jahres via Steam für den heimischen Rechenknecht auf den Markt. Nun dürfen auch PSVR-Besitzer ab dem kommenden Dienstag, den 12. September, für 34,99 Euro Hand an den Titel anlegen. Das bestätigten die Entwickler von Tammeka und der Publisher Perp Games.

Allerdings wird auch das traditionelle Spielen auf der PS4 unterstützt. Anbei findet sich ein etwas älterer Trailer, der mit Gameplay-Szenen die Spielmechanik verdeutlicht. Die insgesamt neun verfügbaren Strecken sollen eine vollständige 360-Grad-Rotation unterstützen, wodurch sich Spieler wie durch eine Spirale bewegen können. Partien können sowohl online als auch offline ausgetragen werden.

Bewegungskrankheiten (Motion Sickness) will die Softwareschmiede Tammeka schon im Vorfeld eliminiert haben. Auf einem „Medium das durch First-Person Shooter und Horror-Erfahrungen“ popularisiert sei, wolle man Mark Cundle, Gründer und Director von Tammeka Games, zufolge „etwas komplett einzigartiges“ Teil der VR-Bibliothek werden lassen.

Quelle: Gamasutra

Auch interessant