Resident Evil 4: Weiteres Easter Egg nach zwölf Jahren entdeckt

Autor: Daniel Schmidt

03. September 2017 um 20:12 Uhr: Nach satten zwölf Jahren wurde ein neues Easter Egg in der Horror-Ballerei "Resident Evil 4" von einem YouTuber entdeckt. Was hinter diesem Überraschungsei steckt, ist aber unklar.

2005 landete die erste Fassung von „Resident Evil 4“ auf dem Markt, später folgten unterschiedliche Portierungen für beispielsweise den GameCube, PC, die PS2, PS3, Wii, Wii U, Xbox 360 sowie für Android- und iOS-Systeme. Inzwischen gibt es überdies HD-Neuauflagen für die neue Konsolengeneration.

Dennoch hat nun der YouTuber Slippy Slides ein frisches Easter Egg im Kapitel 5-4, also ziemlich zum Spielende, enthüllt. Dadurch, dass er mit einer offenen Kamera die Umgebung durchforste, stoß er auf eine 2D-Textur. Letztere zeigt einen offenbar japanischen Mann, der in blauen Jeans und einer grünen Jacke gekleidet ist und einen Untoten nachzuahmen scheint.

Kein Wunder, dass dieses Überraschungsei im Spiel so spät entdeckt wurde: Slippy Slides sah den unbekannten Mann erst dank eines Scharfschützenzielfernrohrs mit einer erweiterten Zoom-Kapazität. Doch rätselhaft bleibt, wer dieser Mann ist. Spekulativ könnte es sein, dass ein Entwickler sich selbst in „Resident Evil 4“ wahren wollte.

Quelle: GameRant

Heute am meisten gelesen

Impressum