Star Citizen: Gilde erreicht Rückerstattung in Höhe von 45.000 US-Dollar (Update: Stellungnahme CI Games)

Star Citizen: Gilde erreicht Rückerstattung in Höhe von 45.000 US-Dollar (Update: Stellungnahme CI Games)
PC

Aktuellen Berichten zufolge gelang es einer Gilde des Weltraum-MMOs "Star Citizen", die wohl größte Rückerstattung in der Geschichte der Videospiele durchzuboxen. Unter dem Strich geht es um satte 45.000 US-Dollar.

Nach wie vor ist die Weltraum-Simulation "Star Citizen", die derzeit bei den Entwicklern von Cloud Imperium Games entsteht, für den einen oder anderen Rekord zu haben.

Zuletzt bestätigte das Studio beispielsweise, dass via Crowdfunding mittlerweile mehr als 159 Millionen US-Dollar für die Entwicklung des Titels zusammengetragen wurden. Aktuellen Berichten zufolge knackte "Star Citizen" nun einen weiteren Rekord – wenn auch einen, über den man sich bei Cloud Imperium Games sicherlich nicht freuen dürfte.


Star Citizen: Stamina-System und Drake Dragonfly in Videos vorgestellt – Finanzierung erreicht neuen Meilenstein

Wie die Entwickler von Cloud Imperium Games bekannt gaben, erreichte die Finanzierung des Weltraum-Abenteuers "Star Citizen" kürzlich den nächsten Meilenstein...

Star Citizen: Gilde erreicht Rückerstattung in Höhe von 45.000 US-Dollar

Im Detail geht es um eine Gilde, die mit "Star Citizen" beziehungsweise dem Entwicklungsfortschritt des Abenteuers unzufrieden ist und die Geduld mit den Entwicklern rund um Chris Roberts verlor. Da die Gilde laut eigenen Aussagen keine Lust mehr hatte, "den Lügen von Chris Roberts Glauben zu schenken", forderte die Gilde die Rückerstattung dreier "Completionist"-Pakete an.

Diese bringen es auf auf einen Wert von jeweils 15.000 US-Dollar. Alles in allem betrug das Volumen der Rückerstattung also stattliche 45.000 US-Dollar. Laut einem Nutzer der Gilde glich die Abwicklung der Rückerstattung einem Alptraum, da man das Gefühl hatte, dass Cloud Imperium Games diese bewusst in die Länge ziehen würde, damit es sich die Nutzer wenn möglich noch einmal anders überlegen.

Weitere Details und Bilder zur Konversation mit Cloud Imperium Games stellte der Nutzer auf Reddit zur Verfügung.

Update: In der Zwischenzeit waren auch die Entwickler von Cloud Imperium Games für eine Stellungnahme zu haben. Wie das Studio klar stellt, entsprechen die Angaben der Gilde nicht den Tatsachen. Stattdessen belief sich die Rückerstattung lediglich auf 330 und nicht auf 45.000 US-Dollar, wie fälschlicherweise behauptet wird.

Auch interessant

Zum Thema

  • Star Citizen: Die atmosphärischen Flüge im neuen Video thematisiert – Baldige Infos zu Squadron 42 versprochen

    vor 2 Tagen - Ab sofort steht die neueste Ausgabe der "Around the Verse" genannte Videoreihe zum Weltraum-Abenteuer "Star Citizen" bereit. In dieser geht es unter anderem um ...
    PC
    0
  • Star Citizen: Klage von Crytek wegen unrechtmäßiger Nutzung der CryEngine

    vor 3 Tagen - Crytek ist der Entwickler der CryEngine und hat Klage gegen Cloud Imperium Games eingereicht. Die "Star Citizen"-Macher würden die Lizenz unrechtmäßig nutzen...
    PC
    17
  • Star Citizen: 170 Millionen Dollar und Video zur Cutless-Klasse

    vor 2 Wochen - Die Weltraum-Simulation "Star Citizen" hat in Bezug auf das Crowdfunding einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht. Und ein neues Video zeigt ergänzend das...
    PC
    6
  • Star Citizen: Virtuelle Landstriche können ab sofort mit Echtgeld erworben werden

    vor 2 Wochen - Wie die Entwickler von Cloud Imperium Games bestätigten, können Spieler von "Star Citizen" ab sofort Grundstücke gegen Echtgeld erwerben. Für vier virtuelle...
    PC
    32
  • Star Citizen: Die nächste Million ist da – Alien-Schiffe vorgestellt – Update

    vor 3 Wochen - Für die Weltraumsimulation "Star Citizen" wurden inzwischen 167 Millionen Dollar gesammelt. Die jüngste Million kam innerhalb eines Tages hinzu. Auslöser war...
    PC
    21