Steam: Valve entfernt mehr als 170 'Fake-Games' von einem einzelnen Entwickler

Autor: Dennis Leschnikowski

27. September 2017 um 12:41 Uhr: Aktuellen Berichten zufolge entfernten die Verantwortlichen von Valve über Nacht mehr als 170 Spiele von Steam. Diese wurden als sogenannte "Fake Games" eingestuft und stammen alle von einem Entwickler.

Aufgrund des offenen Charakters der digitalen Vertriebs- und Gaming-Plattform Steam wittern immer wieder auch unseriöse Entwickler ihre Chance auf den schnellen Euro.

Aktuellen Berichten zufolge nahmen sich die Verantwortlichen von Valve dieses Themas an und entfernten über Nacht mehr als 170 Spiele von Steam. Diese wurden von Valve als sogenannte "Fake Games" bezeichnet, die allesamt lieblos aus Standard-Assets der Unity Engine zusammengewürfelt wurden.


LawBreakers: Am Wochenende kostenlos spielbar – Update

Der First-Person-Shooter "LawBreakers", der derzeit mit sinkenden Spielerzahlen zu kämpfen hat, kann am Wochenende kostenlos via Steam gespielt werden. Dies ha...

Steam: Über Nacht mehr als 170 Spiele entfernt

Die besagten Titel stammen übrigens alle vom gleichen Entwicklerteam: Den Silicon Echo Studios. Wie Valve ausführt, wird man alle Geschäftsbeziehungen zu den Silicon Echo Studios abbrechen, da diese die Funktionalität des Stores negative beeinflusst und das Prinzip der Steam-Keys missbraucht hätten.

Vor allem die Tatsache, dass die Silicon Echo Studios ihre Spiele über verschiedene Accounts veröffentlichten, sorgte unter den Steam-Nutzern für Frust. Bereits in der Vergangenheit kündigte Valve an, zukünftig verstärkt gegen Fake-Games vorzugehen, da diese die Übersicht auf dem Marktplatz zerstören und anderen Studios den Zugang erschweren.

Quelle: Polygon

Heute am meisten gelesen

Impressum