Sword Art Online Fatal Bullet: Keine Pläne für die Nintendo Switch

Autor: Maik Seidl

27. September 2017 um 11:13 Uhr: Bandai Namco Entertainment hat keine Pläne, "Sword Art Online: Fatal Bullet" für die Nintendo Switch zu veröffentlichen. Bei einer hohen Nachfrage könnte das Thema allerdings nochmals überprüft werden.

Mit der Ankündigung von "Sword Art Online: Fatal Bullet" hat der zuständige Publisher Bandai Namco Entertainment so einige Spieler überrascht. Immerhin erscheint der Titel für die Plattformen PlayStation 4, Xbox One und PC, nachdem die Marke über verschiedene Spiele hinweg der PlayStation-Community vorbehalten blieb. Ziel war es, so vielen Spielern wie möglich einen Zugriff auf "Sword Art Online: Fatal Bullet" zu gewähren.

Eine Konsole bleibt allerdings außen vor. Es ist die Nintendo Switch. Warum das so ist, hat der Producer Yosuke Futami in einem aktuellen Interview verraten. Zunächst betonte er, dass es derzeit keine Pläne gebe, die Nintendo Switch mit einem Exemplar von "Sword Art Online: Fatal Bullet" zu versorgen. In die Liste der unterstützten Plattformen wurde die Handheld-Konsole nicht aufgenommen, da die Arbeiten schon vor drei Jahren begannen und die Nintendo Switch zu diesem Zeitpunkt nicht existierte.


Sword Art Online Fatal Bullet: Lokalisierter TGS-Trailer zeigt weitere Spielszenen

Bandai Namco Entertainment präsentiert uns heute einen neuen Trailer zum kommenden Rollenspiel "Sword Art Online: Fatal Bullet". Das Spiel wird bereits Anfang ...

Ein kleines Hintertürchen lässt sich Bandai Namco Entertainment aber offenbar offen. Laut der Aussage des Produzenten könnte das Thema nochmals auf den Tisch kommen, sofern viele Spieler nach einer Switch-Version von "Sword Art Online: Fatal Bullet" fragen. Aber auch dann ist nicht sicher, dass aus den Gesprächen finale Switch-Pläne entstehen. Für die anderen Plattformen wird "Sword Art Online: Fatal Bullet" hierzulande im kommenden Jahr erscheinen.

Heute am meisten gelesen

Impressum