THQ Nordic: Keine großen Marketing-Kampagnen für Darksiders 3 und Biomutant

Autor: Maik Seidl

27. September 2017 um 18:32 Uhr: THQ Nordic hat offenbar nicht die Absicht, viel Geld in Marketing-Maßnahmen zu investieren. Letztendlich sollen die Spiele für sich selbst sprechen. Im Fall von "Darksiders 3" und "Biomutant" sei mit keinen TV-Spots oder Plakat-Kampagnen zu rechnen.

THQ Nordic zählt zu den aufstrebenden Publishern. Und nicht nur den Namen des vor einigen Jahren in die Pleite gerutschten Videospielunternehmens hat THQ Nordic übernommen, auch verschiedene Marken wanderten in den Besitz. Dazu zählt unter anderem "Darksiders", das mit "Darksiders 3" im kommenden Jahr in eine neue Runde gehen soll.

In einem Gespräch mit den Redakteuren von MCV hat der Marketing Director Philipp Brock ein paar Erfolgsprognosen geteilt. Dabei kam er zu dem Schluss: "Der stärkste Markt für Darksiders 3 werden die Vereinigten Staaten sein. Ich glaube aber nicht, dass es sehr viel mehr sein wird." Letztendlich werde der Titel in Europa ähnlich, aber vielleicht nicht ganz so gut laufen. Großartig in Marketing-Maßnahmen möchte das Unternehmen jedoch nicht investieren.


THQ Nordic: Übernimmt Black Forest Games und bestätigt neues Projekt

In einer aktuellen Mitteilung bestätigte der Publisher THQ Nordic, dass das deutsche Entwicklerstudio Black Forest Games übernommen wurde. Zudem wurden die Ar...

"Man muss immer Marketing machen, aber ich denke, dass wir es anders machen werden als THQ zuvor. Ich glaube nicht, dass wir TV-Spots oder Plakat-Kampagnen für Darksiders 3 machen werden. Wir werden uns auf andere Aspekte konzentrieren: Den Kern ist das Spiel selbst. Es muss ein gutes Gefühl vermitteln, flüssig und ausgewogen sein. Es muss eine Story haben, die nicht langweilig ist. Es sind viele Faktoren, doch am Ende, wenn man sich darauf fokussiert, dann steht für uns immer das Spiel an erster Stelle."

Da bleibt zu hoffen, dass nicht unzählige Trailer als Ersatz dienen werden. "Für Biomutant, wird es wahrscheinlich ganz ähnlich ablaufen", heißt es abschließend. Laut Brock habe der Titel eine "globale Anziehungskraft".

Heute am meisten gelesen

Impressum