TT Isle of Man: Wurde auf März 2018 verschoben

Autor: Tobias Stückmann

25. September 2017 um 15:04 Uhr: Die Verantwortlichen von Biigben Interactive und Kylotonn Racing Games haben bekanntgegeben, dass sich die Veröffentlichung der Motorrad-Simulation "TT Isle of Man" auf März 2018 verschiebt.

Ursprünglich hatten Bigben Interactive und Kylotonn Racing Games geplant die Motorrad-Simulation "TT Isle of Man" im kommenden November für die PlayStation 4, Xbox One und den PC zu veröffentlichen. Allerdings haben die Unternehmen heute bekanntgegeben, dass sich die Veröffentlichung verschiebt. Ab sofort plant man "TT Isle of Man" im März 2018 in den Handel zu bringen. Einen konkreten Erscheinungstermin konnte man jedoch noch nicht nennen.

"Wir arbeiten seit geraumer Zeit an TT Isle of Man und sind in vielen Bereichen sehr zufrieden mit dem, was wir geschaffen haben. Wir haben eine beinahe perfekte Nachbildung der berühmten Snaefell-Mountain-Strecke erstellt, die genauso viele technische Herausforderungen bietet, wie ihr echtes Gegenstück. Ein hohes Rendertempo ist erforderlich, um die vielen grafischen Details auf einer so langen Strecke darzustellen", haben die Verantwortlichen in einem offiziellen Statement mitgeteilt.


TT Isle of Man: Video widmet sich der Herausforderung bei der Streckengestaltung

In einem neuen Video zum Rennspiel "TT Isle of Man" dreht sich alles um die technischen Herausforderungen bei der Streckennachbildung.

Allerdings soll das Spiel zum aktuellen Zeitpunkt nicht den eigenen Ansprüchen genügen, da man am Gameplay und an der Motorradphysik noch einige Verbesserungen vornehmen muss. Da dies wichtige Bestandteile des Spiels sind, hat man sich letztendlich für die zusätzliche Entwicklungszeit entschieden. "Die zusätzliche Entwicklungszeit wird uns ermöglichen, alle Aspekte des Spiels weiter zu verbessern. Wir möchten eine Spielerfahrung bieten, die des legendären TT Isle of Man würdig ist“, heißt es abschließend.

Das TT Isle of Man gilt als eines der legendärsten Motorradrennen der Welt, in dem die Fahrer mit über 300 km/h über die 60 Kilometer lange Strecke rasen. Dabei durchqueren sie enge Dorfstraßen und meistern über 200 scharfe Kurven, die durch die Laserscan-Technologie getreu dem Original ins Spiel gebracht werden sollen.

Heute am meisten gelesen

Impressum