Xbox One X: Michael Pachter glaubt an eine Million Verkäufe bis Ende des Jahres

Autor:
Xbox One X: Michael Pachter glaubt an eine Million Verkäufe bis Ende des Jahres

Michael Pachter hat auf Twitter ein paar weitere Statements zur Xbox One X veröffentlicht. Dabei nannte er eine Verkaufszahl, die laut seiner Einschätzung bis zum Ende des Jahres realistisch sei. Einen riesen Erfolg sieht der Analyst zunächst nicht.

Der Analyst Michael Pachter hat sich in der jüngsten Ausgabe seiner Video-Show auf Youtube der Xbox One X gewidmet und betont, dass die Lobeshymnen rund um die bisherigen Vorbestellungen nicht allzu ernst genommen werden sollten. Natürlich könne die Xbox One X in Bezug auf den Vorverkauf die Vorgänger in den Schatten stellen, denn diese fanden in der jeweiligen Vorbestellphase nur wenige Abnehmer.

In einer Reihe von Tweets legte Michael Pachter nach. Einmal mehr betonte er, dass er Windows Central in seiner Video-Show fälschlicherweise beschuldigt hatte. Für die Grundlage der Hochrechnungen und Schätzungen, in denen von Millionen Vorbestellungen die Rede ist, machte er Microsoft verantwortlich. Derartige Zahlen, die den Rekordmeldungen folgten, seien "Bullshit", was nicht zuletzt an der geringen Verfügbarkeit liege.

Ein Twitter-User schaltete sich in die Diskussion ein und gab eine Prognose ab: "Ich stimme zu, Millionen sind unrealistisch. Ich würde vermuten, dass es bei allen Händlern etwa 100.000 Exemplare der Special Edition sind. Und es werden viel mehr vom Standard-Exemplar sein." Michael Pachter antwortete: "Ich denke, das wird bis Ende September passen. Für die erste Woche wäre es etwas hoch. Ein Händler sagte mir, dass die Zuteilung sehr gering sei."


Xbox One X: Microsoft setzt auf Side-by-Side-Vergleiche der Presse und Community

Microsofts Aaron Greenberg glaubt fest daran, dass die kommenden Spiele-Vergleiche dazu beitragen werden, dass die Leute von der Xbox One X überzeugt werden. D...

Letztendlich ließ sich Pachter zu einer Prognose hinreißen: "Meine Schätzung liegt zu den Weihnachtsfeiertagen bei einer Million." Gleichzeitig reagierte er auf den Vorwurf eines Followers, der sich die Frage stellte, warum manche Leute ein Scheitern der Konsole sehen möchten. "Ich möchte nicht, dass sie scheitert. Aber ich denke, das ist die richtige Zahl. Und eine Million sind kein riesiger Erfolg", so der Analyst. Die Xbox One X kommt im November zum Preis von rund 500 Euro in den Handel und ist zu diesem Zeitpunkt die leistungsstärkste Konsole auf dem Markt.

Auch interessant

Zum Thema

  • Xbox One X: Youtube-App unterstützt jetzt 4K mit 60 FPS

    vor 3 Tagen - Für die Youtube-App wurde ein neues Update veröffentlicht, das in erster Linie Besitzer der Xbox One X anspricht. Diese können ihre favorisierten Videos fort...
  • The Elder Scrolls V Skyrim & Fallout 4: Die Xbox One X-Versionen in der Performance-Analyse

    vor 2 Wochen - Vor wenigen Tagen bedachte Bethesda Softworks die beiden hauseigenen Rollenspiel "The Elder Scrolls V: Skyrim" und "Fallout 4" mit der Unterstützung der Xbox O...
  • Skyrim und Fallout 4: Xbox One X-Updates mit 4K-Auflösung ab heute zum Download

    vor 2 Wochen - Bethesda macht heute mit Aktualisierungen zwei weitere Spiele mit der Xbox One X kompatibel. Dazu zählen das Update 1.5.24 für die "The Elder Scrolls 5: Skyri...
  • Xbox One X: Erwartete Absatzzahl und Kopf an Kopf-Rennen zwischen PS4, Xbox One, Switch

    vor 3 Wochen - Mat Piscatella von der Marktforschungsgruppe NPD hat sich zu den Verkäufen der drei aktuellen Konsolen geäußert und dabei unter anderem betont, dass die Xbox...
  • Xbox One X: GameStop spricht von einem starken Start und möglichen Lieferengpässen

    vor 3 Wochen - Im Zuge des aktuellen Geschäftsberichts sprach der Händler GameStop unter anderem über den Launch der Xbox One X und attestierte der Konsole einen starken St...
    364