ARK Survival Evolved: Mikrotransaktionen eingeführt und Versprechen gebrochen

Autor:
ARK Survival Evolved: Mikrotransaktionen eingeführt und Versprechen gebrochen

Vor zwei Jahren versprach der Entwicklerchef Jeremy Stieglitz, dass "ARK: Survival Evolved" keinesfalls über Mikrotransaktionen oder kleinere DLC-Verkäufe finanziert werden soll. Diese gibt es inzwischen aber doch. Laut Wildcard war die Bereitstellung in dieser Form nicht ganz freiwillig. Zudem soll es sich um eine einmalige Angelegenheit handeln.

In Bezug auf das Dino-Spektakel "ARK: Survival Evolved" betonte der zuständige Entwicklerchef Jeremy Stieglitz vor etwa zwei Jahren: "Es wird niemals eine zusätzliche Monetarisierung des Spiels geben, abseits von möglichen Erweiterungs-Arks, die ganz neue Welten als Erweiterungs-Packs mit sich bringen. Es wird niemals ein Pay-Item geben, nicht einmal kosmetischer Natur. Es wird Tonnen von kosmetischen 'Item Skins' geben, aber es werden freispielbare Belohnungen oder Dinge sein, die über Events freigeschaltet werden. Sie sollen das Gameplay anregen, aber nichts sein, für das Geld ausgegeben werden kann."

Abschließend: "Um klarzustellen, wir bei Studio Wildcard sind absolut gegen jede In-Game-Monetarisierung. Wir haben gesehen, dass es zu viele gute Spiele verzerrt." Diese Aussagen sind nur noch Schall und Rauch, denn mittlerweile ist klar: Auch "ARK: Survival Evolved" wurde kürzlich mit Mikrotransaktionen bzw. erwerbbaren Zusatzinhalten ausgestattet. So könnt ihr im PlayStation Store und auf dem Xbox Marktplatz eine Reihe von Skins erwerben, die einzeln für 0,99 Euro oder 1,19 Euro verkauft werden.


ARK Survival Evolved: Gelöschte Profile wurden mit Server-Rollback wiederhergestellt

Wie die Entwickler der Wildcard Studios bekannt gaben, wurden die Server von "ARK Survival Evolved" auf den Konsolen einem Rollback unterzogen. Mit diesem wurde...

Doch wie kam es zu diesem Sinneswandel? Im Reddit-Forum hat der Community Manager Jat ein wenig über die Angelegenheit geplaudert und betont, dass es sich um eine einmalige Angelegenheit handelt, zu der Wildcard im Grund gezwungen wurde. Es sei schwierig gewesen, "ARK: Survival Evolved" im stationären Handel unterzubekommen. Letztendlich mussten Vereinbarungen unterschreiben werden, mit denen die Entwickler ebenfalls nicht glücklich seien.

Diese betreffen unter anderem die Preorder-Boni, die nach dem Ablauf der Exklusivfrist nicht kostenlos in den Stores veröffentlicht werden durften. Das habe dazu geführt, dass auch "ARK: Survival Evolved" inzwischen über die kleinen kostenpflichtigen Zusätze verfügt. Die Preise wollte man allerdings so gering wie möglich halten. Ende August wurde "ARK: Survival Evolved" nach mehreren Jahren in der Early-Access-Phase für PC, PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht.

Auch interessant

Zum Thema

  • ARK Survival Evolved: Termin, Details und Trailer zur zweiten Erweiterung "Aberration"

    vor 18 Stunden - Unter dem Namen "Aberration" entstand in den vergangenen Wochen die zweite Erweiterung zum Online-Survival-Abenteuer "ARK Survival Evolved": In der Zwischenzeit...
  • ARK Survival Evolved: Entwickler spricht über einen Nachfolger

    vor 2 Wochen - "ARK Survival Evolved" ist ein sehr erfolgreiches Spiel, was die Frage aufkommen ließ, ob Wildcard Studio einen Nachfolger ins Rennen schicken wird. Das dürft...
  • ARK Survival Evolved: Entwickler über die Herausforderung einer Switch-Version

    vor 2 Wochen - Die Chancen stehen schlecht, dass "ARK: Survival Evolved" jemals für die Nintendo Switch erscheinen wird, auch wenn die Entwickler eine solche Version lieben w...
    2
  • ARK Survival Evolved: Gelöschte Profile wurden mit Server-Rollback wiederhergestellt

    vor 3 Monaten - Wie die Entwickler der Wildcard Studios bekannt gaben, wurden die Server von "ARK Survival Evolved" auf den Konsolen einem Rollback unterzogen. Mit diesem wurde...
  • ARK Survival Evolved: Zweite Erweiterung namens "Aberration" enthüllt

    vor 3 Monaten - Die Verantwortlichen von Studio Wildcard haben eine zweite Erweiterung namens "Aberration" für das Survival-Abenteuer "ARK: Survival Evolved" enthüllt. Diese ...