Don’t Knock Twice: Mit Termin für Nintendo Switch bestätigt

Autor: Maik Seidl

03. Oktober 2017 um 10:05 Uhr: Das Horrorspiel "Don't Knock Twice" wird für die Switch erscheinen. Das geht aus einem Spieleintrag auf der offiziellen Seite von Nintendo hervor. Auch einen Termin gibt es bereits.

Das Horrorspiel "Don’t Knock Twice", das auf einer Filmvorlage basiert, wird am 17. Oktober 2017 für die Switch erscheinen. Darauf weist Nintendo auf der offiziellen Seite hin, wo ein Produkteintrag zur Versoftung auftauchte. Eine formelle Ankündigung gab das Unternehmen zu diesem Thema noch nicht heraus. Erhältlich ist "Don’t Knock Twice" bereits für PC, Xbox One und PlayStation 4. Unterstützt werden die Virtual Reality-Headsets PlayStation VR, HTC Vive und Oculus Rift.

Bei "Don 't Knock Twice" handelt es sich um ein First-Person-Horrorspiel, das auf einer angsteinjagenden urbanen Legende basiert. Der Titel verfrachtet euch in die Rolle einer schuldgeplagten Mutter, die vor der Aufgabe steht, die eigene Tochter zu retten. Im Spielverlauf gilt es, die schreckliche Wahrheit hinter der urbanen Legende einer rachsüchtigen, dämonischen Hexe aufzudecken. Wie es der Name schon erahnen lässt, müsst ihr einmal klopfen, um die Hexe aus ihrem Bett zu wecken, und zweimal klopfen, um sie von den Toten auferstehen zu lassen.


Don’t Knock Twice: Horror mit einer Hexe im Herrenhaus ab heute zum Download

Dank "Don’t Knock Twice" könnt ihr euch ab heute in einen Horror stürzen, der euch in einem Herrenhaus auf eine Hexe treffen lässt. Ein zum Launch veröffe...

In "Don’t Knock Twice" erkundet ihr ein großes Herrenhaus und interagiert mit fast jedem Objekt, das ihr entdecken könnt. "Um eure Tochter zu finden und zu retten, werdet ihr alle Tiefen des Schlosses erkunden, nach versteckten Hinweisen suchen und Gegenstände nutzen, um zu kämpfen oder dem Terror zu entkommen, der euch umgibt", heißt es von offizieller Seite. Das Horrorabenteuer "Don’t Knock Twice" basiert auf dem namensgebenden Film mit Katee Sackhoff (Battlestar Galactica) in der Hauptrolle und Caradog James (The Machine) als Regisseur.

Heute am meisten gelesen

Impressum