Marseille Mcable: Über 100 Euro teures HDMI-Kabel soll Spiele und Filme glätten

Autor: Maik Seidl

02. Oktober 2017 um 11:28 Uhr: Mit einem neuen HDMI-Kabel namens mCable Gaming Edition des Herstellers Marseille sollen Spieler eine Möglichkeit erhalten, die Grafik von Spielen ein wenig zu verbessern. Das erfolgt mit Filtern, die unter anderem Kanten glätten sollen.  

Im digitalen Zeitalter hat die Qualität von Kabeln zwar etwas an Stellenwert verloren und vor allem die hochpreisigen Modelle basieren nicht selten auf einer ausgeklügelten Marketingstrategie, allerdings lässt sich ein neues HDMI-Kabel mit dem Namen mCable Gaming Edition nicht ganz so einfach einordnen.

Denn es handelt sich dabei nicht nur um ein simples Kabel, vielmehr steckt im Inneren ein Bildverbesserer, der mit einem integrierten Videoprozessor Anti-Aliasing-Methoden anwendet, die das Bild sichtbar verbessern sollen. Das mCable kann bei Spielkonsolen sowie am PC zum Einsatz kommen und sowohl TVs als auch PC-Bildschirme ansteuern. Selbst bei PlayStation VR soll es Vorteile sichtbar machen.

Unterhalb dieser Zeilen seht ihr einige Werbevideos, in denen die Vorteile hervorgehoben werden. Neben dem recht hohen Preis gibt es allerdings ein paar Nachteile. Beispielsweise kann das Kabel lediglich ein HDMI-1.4-Signal mit 120 Hertz bei 1.920 × 1.080 Pixeln (Full HD) beziehungsweise 30 Hertz bei 3.840 × 2.160 Pixeln (Ultra HD) übertragen. Auch lässt sich der Filter nicht deaktivieren. Vergleichsbilder findet ihr unter anderem bei PC Perspective.

Für die Bildmodifikation wird laut Hersteller weniger als eine Millisekunde benötigt, sodass keine spürbaren Verzögerungen entstehen. Die Kosten für ein mCable Gaming Edition belaufen sich je nach Länge des Kabels auf 120 bis 140 Dollar. Allerdings sollten keine Wunder erwartet werden. Falls ihr PlayStation VR beispielsweise mit der Standard-PS4 betreibt, dürfte der Kauf einer PlayStation 4 Pro die bessere Alternative sein.

Heute am meisten gelesen

Impressum