Pimax 8k/5k: Kickstarter-Crowdfunding bei 1,5 Millionen Dollar

Autor:
Pimax 8k/5k: Kickstarter-Crowdfunding bei 1,5 Millionen Dollar
PC

Nach einem riesen Hype im vergangenen Jahr ist die Begeisterung für Virtual Reality in den vergangenen Monaten etwas abgeflacht. Dafür gibt es mehrere Gründe, darunter die nicht immer überzeugenden VR-Angebote und das recht pixelige Bild. Im Rahmen einer Kickstarter-Kampagne wird das zweite Problem inzwischen angegangen.

Update 2: Der nächste Meilenstein wurde erreicht. Inzwischen kamen mehr als 1,5 Millionen Dollar zusammen. Als Belohnung für die Unterstützer gibt es kleine Ventilatoren sowie einen Plastikrahmen für individuell angefertigte Linsen, die beispielsweise bei einer Sehschwäche zum Einsatz kommen können.

Die Crowdfunding-Aktion für die Pimax 5k/8k-Headsets läuft noch mehr als zwanzig Tage, sodass durchaus zwei Millionen Dollar erreicht werden können. Als Belohnung gibt es in diesem Fall entweder ein Drahtlosmodul, den Eye-Tracking-Zusatz, die Inside-Out-Tracking-Erweiterung oder ein “Supermodul”, das die 8K PC-Brille in ein mobile, autarke VR-Brille nach dem Vorbild von Google Daydream verwandeln soll. Hier findet ihr die entsprechende Abstimmung.

Update: Inzwischen wurde die Millionen-Marke überschritten und der Zähler steht bei 1,1 Millionen Dollar. Zugleich wurden weitere Stretch-Goals vorgestellt und zum Teil freigeschaltet. Mit dem Erreichen von einer Million Dollar wurden integrierte Kopfhörer gesichert. Ab 1,5 Millionen Dollar gibt es kleine Kopfventilatoren und einen Spezialrahmen für die Linsen.

Meldung vom 22. September 2017: Zu den größten Hindernissen der aktuellen Virtual Reality-Headsets zählt die zu geringe Auflösung, die an die recht matschigen Videoerlebnisse erinnert, die wir zu Beginn der Youtube-Ära gesehen haben. Allerdings ist der Markt in Bewegung. Während sich die großen Hersteller Sony, Oculus und HTC weiterhin auf ihre Modelle aus dem vergangenen Jahr verlassen und bislang keine höher auflösenden Exemplare für den Massenmarkt angekündigt haben, befinden sich mit der Pimax 5k und Pimax 8k zwei Modelle in Anmarsch, die zumindest auf dem Papier eine deutlich höhere Immersion erhoffen lassen.

Mit dem Pimax 5k/8k versprechen die Entwickler ein Sichtfeld von 200 Grad. Die beiden VR-Headsets Oculus Rift und HTC Vive schaffen es nur auf 110 Grad, was einen Taucherbrillen-Effekt nach sich zieht. Die Auflösung des Pimax 8k wird mit 3840×2160 Bildpunkten pro Display bzw. Auge angegeben. Die Bezeichnung 8K ist daher nicht mehr als ein Marketing-Gag. Bei der 5k-Version sind es 2 Mal 2560×1440 Pixel. Durch die niedrige Latenz von etwa 15ms soll die "Motion Sickness" in beiden Fällen gering ausfallen.

Unterstützt werden sowohl Eye-Tracking als auch Positionserkennung (Room-Scale via Lighthouse). Zudem ist das Virtual-Reality-Headset mit PiHome, SteamVR und Oculus Home kompatibel. Zum Teil wird das über eine Drittsoftware ermöglicht. Unterstützen könnt ihr die weitere Entwicklung der Hardware über Kickstarter, wo 200.000 Dollar gesammelt werden sollten. Bislang haben mehr als 1.300 Unterstützer bereits mehr als 800.000 Dollar einfließen lassen.


Pimax 8K: Kickstarter-Aktion für hochauflösende VR-Brille offenbar in Kürze

Auf Kickstarter wurde eine Crowdfunding-Aktion für die hochauflösende Virtual Reality-Brille Pimax 8K vorbereitet. Die Hardware-Ziele, die von den Entwicklern...

Zum Preis von 349 Dollar bzw. 399 Dollar könnt ihr das Pimax 5K VR-Headset unterstützen. Das günstigste Pimax-8K-Paket startet bei 499 Dollar (ohne Zubehör). Zudammen mit dem VR-Controller, Lasertracker und der Basisstation werden 800 Dollar fällig. Die Pimax-Headsets dürften nicht zuletzt dabei behilflich sein, die großen Hersteller Sony, Oculus und HTC ein wenig unter Druck zu setzen. Die Kickstarter-Aktion findet ihr hier.

Auch interessant

Zum Thema

  • Pimax 8K: Kickstarter-Aktion für hochauflösende VR-Brille offenbar in Kürze

    vor 1 Monat - Auf Kickstarter wurde eine Crowdfunding-Aktion für die hochauflösende Virtual Reality-Brille Pimax 8K vorbereitet. Die Hardware-Ziele, die von den Entwicklern...
    PC
    0