PlayStation: Andrew House ist als Präsident zurückgetreten

Autor: Tobias Stückmann

03. Oktober 2017 um 08:44 Uhr: Andrew House ist als Präsident von Sony Interactive Entertainment zurückgetreten, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Fortan wird John Kodera die Leitung des Unternehmens übernehmen.

Sony Corporation und Sony Interactive Entertainment haben bekanntgegeben, dass Andrew House als Präsident und Geschäftsführer von Sony Interactive Entertainment zurückgetreten ist, da er sich neuen Herausforderungen stellen möchte. John Kodera wird seine Rolle ab sofort übernehmen und die operative Leitung der Spiele- und Netzwerkdienste von Sony übernehmen und direkt dem Sony-Oberhaupt Kaz Hirai unterstehen.

Andrew House tritt auch als Executive Vice President von Sony Corporation zurück. Insgesamt war House 27 Jahre lang ein Teil des Unternehmens und seit der ersten PlayStation ein treibender Mitarbeiter hinter dem Konsolengeschäft. Im Jahre 2011 hatte House Hirai als Präsident von Sony Interactive Entertainment beerbt und die Veröffentlichung und Entwicklung der PlayStation 4 vorangetrieben. Er wird noch bis zum Ende des aktuellen Geschäftsjahres im Unternehmen bleiben, um einen sauberen Übergang sicherzustellen.

Kodera arbeitet bereits seit 25 Jahren für Sony und wurde 2013 Präsident von Sony Network Entertainment, sodass er verantwortlich für den PlayStation Store, PlayStation Plus und PlayStation Now war. Im vergangenen Jahr wurde er Deputy President von Sony Interactive Entertainment, sodass er gemeinsam mit House sowohl die Spiele- als auch Netzwerkdienste geleitet hatte.


PlayStation VR: Sony kündigt neues Hardware-Modell mit technischen Neuerungen an

Sony Interactive Entertainment hat eine neue Hardware-Version von PlayStation VR angekündigt. Demnach wird das neue Modell einige technische Verbesserungen geb...

"Ich bin ungemein stolz auf das, was wir mit PlayStation und Sony Interactive Entertainment gebaut haben; Millionen Menschen weltweit mit dem besten in Spielen zu unterhalten und ein voll entwickeltes digitales Unterhaltungsunternehmen zu erschaffen", sagte Andrew House. "PlayStation war für mehr als 20 Jahre ein gewaltiger Teil meines Lebens, aber da das Unternehmen einen rekordbrechenden Erfolg erreicht hat, scheint nun der richtige Zeitpunkt für mich gekommen zu sein, um neue Herausforderungen zu verfolgen."

Kaz Hirai zeigt sich auch überaus dankbar für Andrew Houses Arbeit: "Als ich 2011 die Leitung von Sony Computer Entertainment an Andrew House weitergegeben hatte, war ich mir sicher, dass ich das PlayStation-Geschäft in den bestmöglichen Händen hinterlasse und so hat es sich herausgestellt. Ich bin Andy extrem dankbar für den großartigen Beitrag, den er in der Weiterentwicklung des PlayStation-Geschäftes und ihrer bestimmten Positionierung als eine der Triebkräfte unseres zukünftigen Wachstums geleistet hat."

Wir wünschen Andrew House auf seinem weiteren Weg alles Gute.

Heute am meisten gelesen

Impressum