The Good Life: Fig-Kampagne gescheitert – Swery65 möchte dennoch weitermachen

Autor: Maik Seidl

13. Oktober 2017 um 08:05 Uhr: Die Fig-Finanzierung von "The Good Life", das vom Game Designer Hidetaka "Swery65“ Suehiro erdacht wurde, dürfte scheitern. Wenige Tage vor dem Ende der Crowdfung-Finanzierung wurden nur rund 20 Prozent erreicht. Der Schöpfer hat aber dennoch vor, die Entwicklung bis zum Ende zu bringen.

Update 2: Die Fig-Kampagne ist wie erwartet gescheitert. Hidetaka "Swery65" Suehiro gesteht einige Fehler ein und möchte es Ende 2017 besser machen. Über eine Kickstarter-Finanzierung soll ein weiterer Versuch gestartet werden.

Update: Bis zum Ende der Fig-Kampagne vergehen nur noch wenige Stunden. Und erst 520.000 der 1,5 Millionen Dollar kamen zusammen. Das sind 34 Prozent der Zielsumme. Damit scheint klar zu sein: Die Kampagne scheitert.

Meldung vom 4. Oktober 2017: Der Game Designer Hidetaka "Swery65" Suehiro hat kürzlich eine Fig-Kampagne gestartet, in deren Rahmen Geld für sein neustes Werk "The Good Life" gesammelt werden soll. 1,5 Millionen Dollar möchte der Entwickler haben. Dabei handelt es sich um eine Summe, die unrealistisch zu sein scheint. Acht Tage vor dem Ende der Sammelaktion wurden gerade einmal 19 Prozent der Zielsumme bzw. 294.000 Dollar beigesteuert. Es sieht also danach aus, dass die Finanzierung scheitern wird.

Swery65, der zuvor an Projekten wie "Deadly Premonition" und "Dark Dreams Don’t Die" gearbeitet hat, möchte sich davon nicht unterkriegen lassen. In einem aktuellen Interview betonte der Mann, dass er "The Good Life" unbedingt entwickeln möchte. Das deutet an, dass das Spiel im Notfall auch ohne Crowd-Unterstützung realisiert wird. Unklar ist allerdings, wie die Finanzierung in diesem Fall erfolgen soll. Womöglich hat bereits ein Investor Interesse angemeldet.


The Good Life von Swery65: Crowdfunding auf Fig gestartet und PAX-Trailer

Hidetaka "Swery65" Suehiro arbeitet derzeit an einem vielversprechenden Projekt namens "The Good Life". Es wird aktuell über Fig finanziert und zeigt sich zugl...

"Ursprünglich und auch jetzt bin ich natürlich noch besorgt", so Swery in einem Interview über die Fig-Kampagne. "Ich werde aber nicht aufgeben. Das ist keine Möglichkeit. Ich werde es bis zum Ende durchziehen." Näher ins Detail gehen wollte der Mann zunächst nicht. Als der Notfallplan hinterfragt wurde, hieß es nur: "Jeder liebt Katzen, ist es nicht so? Und ich möchte die Leute glücklich machen. Also werde ich von diesem Ziel nicht abrücken." Die Fig-Kampagne von "The Good Life" findet ihr hier.

Heute am meisten gelesen

Impressum