Electronic Arts: "FIFA", "Madden" und andere Sportspiele könnten nicht mehr jährlich erscheinen

Electronic Arts: "FIFA", "Madden" und andere Sportspiele könnten nicht mehr jährlich erscheinen

In einem aktuellen Interview hat Electronic Arts-CEO Andrew Wilson verraten, dass man zukünftig auf die jährlichen Ableger der "FIFA"-, "Madden"- und anderen Sportspiele verzichten könnte.

Bekanntermaßen erscheinen die Sportspiele wie "FIFA", "Madden", "NHL" und Co. derzeit in einem jährlichen Rhythmus. Allerdings könnte laut Electronic Arts eine Zeit kommen, in der die Spieler anstatt eines neuen Ablegers einen Abonnement-basierten Livedienst erhalten. Gegenüber Bloomberg sprach Andrew Wilson, CEO von Electronic Arts, über die Möglichkeit dieser Umstellung.

"Es gibt einige Dinge, die zuerst geschehen müssen", sagte Wilson. "Wir machen jedes Jahr eine Menge in einem FIFA-Spiel und eine Menge in einem Madden-Spiel und es gibt eine Menge Code, den wir als Teil der neuen Ableger verfügbar machen. Aber [in Südkorea oder China] machen wir es nicht auf diese Weise: knapp alle vier Jahre veröffentlichen wir einen großen neuen Code-Teil und wir bieten über die Zeit schrittweise Veränderungen."


Electronic Arts: Games-as-a-Service-Segment soll weiter ausgebaut werden

In den vergangenen Tagen deutete Electronic Arts bereits an, dass das Unternehmen zukünftig verstärkt auf Mehrspieler-Erfahrungen setzen könnte. Wie der Publ...

Electronic Arts und andere Entwickler entscheiden sich meist bei Mobile-Sportspielen für ein jährliches Update. "Ich denke, dass es eine Welt gibt, in der dies auch in anderen Teilen unseres Geschäfts geschehen könnte", sagte Wilson im Weiteren. Die Sportspiele werden bereits regelmäßig mit Live-Updates aktualisiert und auf den neuen Stand gebracht.

Würdet ihr lieber jedes Jahr einen neuen Ableger erhalten oder auf ein Abonnement zurückgreifen? Verratet es uns in den Kommentaren.

Auch interessant

Zum Thema

  • Electronic Arts: Könnte zugunsten der Spielerbindung in das Matchmaking eingegriffen werden?

    vor 1 Woche - Auch bei Electronic Arts sucht man nach Mittel und Wegen, die Spielerbindung in den hauseigenen Titeln zu optimieren. Wie aktuelle Patente andeuten, könnte dab...
  • Electronic Arts: Konsolenspiele auf Disk verschwinden nicht so schnell

    vor 1 Monat - EAs Blake Jorgensen ist nicht der Ansicht, dass Spiele auf Datenträgern allzu bald der Vergangenheit angehören werden. Vor allem die Konsolenspieler würden n...
  • Electronic Arts: Neue Marke von EA Motive vielleicht erst 2022 und Infos zur Budget-Verteilung

    vor 1 Monat - Das Spiel von Jade Raymond wird noch einige Jahre auf sich warten lassen. Der Launch erfolgt womöglich erst im Jahr 2022. Damit haben wir es wahrscheinlich mit...
  • Electronic Arts: God of War-Director hält Ansicht des Publishers zu linearen Spielen für "völligen Unsinn"

    vor 2 Monaten - Die jüngsten Aussagen des Publishers Electronic Arts bezüglich der Beliebtheit linearer Einzelspieler-Spiele haben groß angelegte Diskussionen angestoßen. D...
  • Electronic Arts: Gesunkenes Interesse an linearen Spielen führte zur Visceral-Schließung

    vor 2 Monaten - Electronic Arts' CFO Blake Jorgensen hat ein weiteres Mal über die Schließung von Visceral Games sowie über die Umwandlung ihres "Star Wars"-Spiels gesproche...