Electronic Arts: Publisher ist von "Anthem" und Jade Raymonds neuem Actionspiel begeistert

Electronic Arts: Publisher ist von "Anthem" und Jade Raymonds neuem Actionspiel begeistert

Die derzeit in Entwicklung befindlichen Projekte "Anthem" sowie der Actiontitel von EA Motive hinterlassen offenbar einen positiven Eindruck bei den Verantwortlichen von Electronic Arts. Zumindest zeigt sich CFO Blake Jorgensen bisher begeistert.

Electronic Arts hat die UBS Global Technoogy Conference 2017 in San Francisco genutzt, um über verschiedene Themen zu sprechen. Der Chief Financial Officer des Unternehmens Blake Jorgensen hat auch über zwei aktuelle Projekte gesprochen. Dabei handelt es sich um BioWares "Anthem", das im Rahmen der E3 2017 enthüllt wurde, sowie das noch unangekündigte Actionspiel aus dem Hause EA Motive, das unter der Leitung von Jade Raymond ("Assassin’s Creed", "Watch Dogs") entsteht.

Jorgensen zeigte sich von beiden Spielen begeistert und betonte, dass Electronic Arts versucht großartige, neue Spiele zu erschaffen, die sich auch zu einer kompletten Franchise entwickeln könnten. Deshalb hatte er kürzlich gemeinsam mit Electronic Arts CEO Andrew Wilson BioWare Edmonton besucht und einen genaueren Blick auf "Anthem" geworfen. Das Spiel würde bisher "sehr aufregend" sein, wobei das Team auch "erstaunliche Arbeit" geleistet haben soll. Die Verantwortlichen freuen sich schon darauf "Anthem" im kommenden Jahr für die PlayStation 4, Xbox One und den PC zu veröffentlichen.


Anthem: Loot-Boxen und Mikrotransaktionen offenbar nicht entschieden

Wird es in "Anthem" Loot-Boxen bzw. Mikrotransaktionen geben? Laut der Aussage des Creative Directors Brenon Holmes wird darüber diskutiert. Zugleich betonte e...

Auf EA Motives Actionspiel werden die Spieler hingegen deutlich länger warten müssen. So plant der Publisher derzeit mit einer Veröffentlichung im Finanzjahr 2021. Somit sollte das Spiel zwischen April 2020 und März 2021 erscheinen. Bisher soll das Spiel laut Jorgensen ebenfalls "fantastisch und sehr aufregend" aussehen, wobei es viel interessantes Gameplay zu bieten haben soll, das laut dem Chief Financial Officer noch niemand zuvor geboten hat.

Abschließend hat Jorgensen betont, dass man mehr als 100 neue Mitarbeiter für EA Motive angestellt hat, die bereits Erfahrung mit der Entwicklung von Actionspielen haben sollen. Vielleicht hat man auch einige Mitarbeiter von dem kürzlich geschlossenen Studio Visceral Games nach Montréal zu EA Motive geschickt.

Auch interessant

Zum Thema

  • Electronic Arts: Konsolenspiele auf Disk verschwinden nicht so schnell

    vor 1 Woche - EAs Blake Jorgensen ist nicht der Ansicht, dass Spiele auf Datenträgern allzu bald der Vergangenheit angehören werden. Vor allem die Konsolenspieler würden n...
  • Electronic Arts: Neue Marke von EA Motive vielleicht erst 2022 und Infos zur Budget-Verteilung

    vor 1 Woche - Das Spiel von Jade Raymond wird noch einige Jahre auf sich warten lassen. Der Launch erfolgt womöglich erst im Jahr 2022. Damit haben wir es wahrscheinlich mit...
  • Electronic Arts: God of War-Director hält Ansicht des Publishers zu linearen Spielen für "völligen Unsinn"

    vor 2 Wochen - Die jüngsten Aussagen des Publishers Electronic Arts bezüglich der Beliebtheit linearer Einzelspieler-Spiele haben groß angelegte Diskussionen angestoßen. D...
  • Electronic Arts: Gesunkenes Interesse an linearen Spielen führte zur Visceral-Schließung

    vor 2 Wochen - Electronic Arts' CFO Blake Jorgensen hat ein weiteres Mal über die Schließung von Visceral Games sowie über die Umwandlung ihres "Star Wars"-Spiels gesproche...
  • Electronic Arts: Das Unternehmen denkt über weitere Übernahmen nach

    vor 1 Monat - Erst vor wenigen Tagen übernahm Electronic Arts die "Titanfall"-Macher von Respawn Entertainment. Wie der Publisher zu verstehen gab, könnten auf kurz oder la...