Erica: Das Live-Action-Drama ist so lang wie ein Film

Autor:
Erica: Das Live-Action-Drama ist so lang wie ein Film
PS4

In dieser Woche wurde das interaktive Live-Action-Drama "Erica" angekündigt. Es zeigt sich in einem ersten Trailer und auch zur Spiellänge gibt es eine Angabe. Erwarten könnt ihr demnach den Umfang eines Films.

Sony hat im Rahmen der Paris Games Week das interaktive Live-Action-Drama "Erica" angekündigt, das in absehbarer Zeit für die PlayStation 4 erscheinen soll. Laut der Angabe des Creative Directors Jack Attridge könnt ihr ein Projekt erwarten, das ohne sichtbare Pausen, Ladezeiten oder Unterbrechungen auskommen soll. Versprochen wird ein "unglaublich cineastisches" Erlebnis, das sich in den Bereichen "Tempo, Fluss und Produktionswert" nicht hinter den Hollywood-Produktionen verstecken müsse. Im Gegensatz zu Filmen seid ihr allerdings ein aktiver Teilnehmer.

Letzendlich hat "Erica" in Bezug auf den Umfang die Länge eines Filmes, sodass ihr nach 90 bis 120 Minuten das Ende sehen werdet. Jedoch soll der Wiederspielwert sehr hoch sein, da ihr bei jedem Durchlauf andere Entscheidungen treffen könnt. Laut der Aussage von Jack Attridge könnt ihr die Handlung dadurch ganz anders verstehen und erleben. Passend dazu wird es natürlich verschiedene Enden geben. Gesteuert werden kann "Erica" wahlweise mit dem Smartphone.

Zur Story heisst es ergänzend: "Erica ist eine junge Frau, die mit einer traumatischen Kindheitserfahrung klar kommen muss, die sie auch noch in ihr Erwachsenendasein verfolgt. Ein alter Familienfreund kontaktiert sie und vermutet, dass in ihren Erinnerungen der Schlüssel begraben ist, um einen Killer zu identifizieren. Es dauert nicht lange, bis auch der Killer Kontakt mit Erica aufnimmt. Gefangen zwischen zwei verschiedenen Versionen der Wahrheit, müsst ihr euch entscheiden, wem ihr glauben wollt."

Auch interessant