Microsoft: Xbox One X-Produzent möchte mehr in First-Party-Spiele investieren

Autor:
Microsoft: Xbox One X-Produzent möchte mehr in First-Party-Spiele investieren

Hat Microsoft in letzter Zeit zu wenige First-Party-Spiele veröffentlicht bzw. in Arbeit? Darüber lässt sich sicherlich streiten. Die Redmonder möchten die Kritik allerdings hinter sich lassen und mehr in die Erschaffung von exklusiven Inhalten investieren. Dazu zählt nicht zuletzt die Gründung oder der Kauf weiterer Studios. Das gab Microsofts Phil Spencer in einem aktuellen Interview bekannt.

In den vergangenen Wochen und Monaten kam mehrfach der Vorwurf auf, dass Microsoft zu wenige First-Party-Spiele in der Pipeline hat, auf die Xbox One-Spieler einen Zugriff erhalten. Auch wenn sich die Redmonder in den meisten Interviews mit der Spieleauswahl zufrieden zeigten, scheint das Unternehmen die Kritik mit einer neuen Welle an Exklusivprojekten aus der Welt schaffen zu wollen.

Laut Phil Spencer, Xbox Division Head and Executive Vice President of Games, möchte Microsoft die Investitionen in die Entwicklung von First-Party-Spielen erhöhen. Ein Teil dieser Initiative ist das Eröffnen und Kaufen von Studios. "Wir müssen wachsen, und ich freue mich darauf, genau das zu machen", so Spencer in einem Statement zu diesem Thema.


Xbox One X bestellen: Project Scorpio Edition wieder verfügbar und im Video

Seit heute kann die Standard-Version der Xbox One X vorbestellt werden, nachdem vor einigen Wochen die Project Scorpio Edition per Vorbestellung gesichert werd...

Im weiteren Verlauf betonte die Führungskraft: "Unsere Fähigkeit, großartige Inhalte zu erschaffen, muss eine unserer Stärken sein. Wir haben nicht immer auf gleichem Niveau investiert. Wir haben in Bezug auf die Investitionen Höhen und Tiefen durchgemacht." Die weiteren Aussagen von Spencer findet ihr auf der englischsprachigen Publikation Bloomberg.

Nicht nur neue Spiele braucht die Community, auch neue Konsolen. Eine neue Hardware dieser Art veröffentlicht Microsoft morgen mit der Xbox One X, die zum Preis von 500 Euro verkauft wird. Einige Grafikvergleiche zu verschiedenen aktuellen Spielen halten wir hier für euch bereit.

Auch interessant

Zum Thema

  • Xbox One: Microsoft sichert großen Auftritt auf der E3 2018 zu

    vor 5 Tagen - Auch wenn Microsoft auf der E3 2018 "nur" South Hall zu finden sein wird, hat das Redmonder Unternehmen einiges zu zeigen und wird auf der E3 2018 mit einem g...
  • Microsoft: Xbox One X beflügelt den Umsatz – Aktuelle Quartalsergebnisse

    vor 3 Wochen - Microsoft hat mitgeteilt, dass der Umsatz im Gaming-Geschäft angehoben werden konnte. Das ist in erster Linie der Einführung der Xbox One X zu verdanken, die ...
  • Microsoft: Michael Pachter schließt Übernahme von EA aus

    vor 3 Wochen - Hat Microsoft ein Auge auf Electronic Arts geworfen und möchte den Publisher übernehmen, um das eigene Exklusivangebot stärken zu können? Nachdem entspreche...
  • Microsoft: Analyst bringt Übernahmen von EA, Valve oder PUBG Corp. ins Gespräch

    vor 3 Wochen - In einem aktuellen Interview brachte Joost van Dreunen, Chef der Analysefirma SuperData Research, mögliche Unternehmen ins Gespräch, die aktuell ins Visier ...
  • Microsoft: Keine First-Party-Spiele für die PS4

    vor 3 Monaten - Microsofts Phil Spencer hat klargestellt, dass es derzeit keine Pläne gibt, jenseits von "Minecraft" irgendwelche First-Party-Spiele auf andere Konsolen zu bri...