Monster Hunter World: Es wird keine Loot-Boxen mit Mikrotransaktionen geben

Monster Hunter World: Es wird keine Loot-Boxen mit Mikrotransaktionen geben

In den vergangenen Wochen warteten verschiedene Triple-A-Produktionen mit Mikrotransaktionen beziehungsweise Loot-Boxen auf. Wie Capcom versichert, wird bei "Monster Hunter World" auf diese verzichtet.

In den vergangenen Wochen erschienen mit "Forza Motorsport 7", "Mittelerde: Schatten des Krieges" oder "Assassin’s Creed Origins" gleich mehrere Triple-A-Titel, die Gebrauch von den umstrittenen Loot-Boxen mit Mikrotransaktionen machten.

In einem Interview, das von den englischsprachigen Kollegen von GameSpot geführt wurde, verlor Ryozo Tsujimoto, der verantwortliche Produzent hinter "Monster Hunter World", ein paar Worte über dieses Thema und versicherte, dass im neuen Ableger der Reihe weder klassische Loot-Boxen noch Mikrotransaktionen zu finden sein werden. Diese seien schlichtweg nicht vonnöten, so Tsujimoto.


Monster Hunter World: Zahlreiche Gameplayvideos von der Paris Games Week

Im Rahmen der Paris Games Week hat Capcom das Action-Rollenspiel "Monster Hunter World" vorgestellt. Zahlreiche Gameplayvideos gewähren uns inzwischen einen we...

Monster Hunter World: Capcom zu Verzicht auf Mikrotransaktionen

So werden die Spieler auch in "Monster Hunter World" zahlreiche Monster erlegen und diese auf der Suche nach Loot ausweiden. Wie gehabt werden manche benötigt, um eine Quest abzuschließen, während andere genutzt werden können, um neue Gegenstände oder Waffen beziehungsweise Ausrüstungsgegenstände zu erschaffen. "Ich bin der Meinung, dass Monster Hunter bereits ein eine Art zufallsbasiertes Belohnungssystem im Gameplay verankert hat", führt der Produzent hinter der Monsterhatz aus.

Und weiter: "Jedes Mal, wenn man ein Monster erlegt, weiß man bis zu einem gewissen Grad nicht, was man genau erhält. Man erhält fast nie bestimmte seltene Teile. Man bekommt viele Teile, von denen man eigentlich gar keine braucht. Und dann gibt es da noch die Gegenstände für die Quests. Es gibt einige Standard-Belohnungen und einige zufällige Gegenstände, für die es eine gewisse Chance gibt, sie zu erhalten." Daher ist im Prinzip bereits ein Loot-System enthalten, sodass die Entwickler "Monster Hunter World" kein separates Loot-System mit Mikrotransaktionen aufzwingen müssen.

Zumal die Entwickler laut Tsujimoto kein Interesse daran haben, die harte Jagd beziehungsweise die Suche nach Ressourcen, die "Monster Hunter" seit jeher auszeichnet, in irgendeiner Form abzukürzen. "Wir möchten die Menschen die Erfahrung erleben lassen, die wir für sie erschaffen haben, und wollen nicht, dass diese in irgendeiner Form abgekürzt wird", heißt es abschließend.

"Monster Hunter World" erscheint Ende Januar für die PS4 und die Xbox One. Die Umsetzung für den PC folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Quelle: Play3

Auch interessant

Zum Thema

  • Monster Hunter World: Dritte Beta ist auf PlayStation 4 gestartet

    vor 5 Stunden - Die dritte Beta des Action-Rollenspiels "Monster Hunter World" kann ab sofort auf der PlayStation 4 gespielt werden. Die Spieler werden keine PlayStation Plus-M...
    PS4
    0
  • Monster Hunter World: Optimierungen für Xbox One X und PS4 Pro stehen zum Release bereit – Video zeigt

    vor 22 Stunden - Wie Produzent Ryozo Tsujimoto auf Nachfrage bestätigte, wird "Monster Hunter World" bereits zum Release Gebrauch von den Möglichkeiten der beiden Upgrade-Kon...
  • Monster Hunter World: Details zum Day One-Patch, Spielzeit und weitere Videos

    vor 2 Tagen - Die Verantwortlichen von Capcom haben heute Informationen zum Day One-Patch des in wenigen Tagen erscheinenden Action-Rollenspiels "Monster Hunter World" mitget...
  • Monster Hunter World: Limitierte PS4 Pro für Deutschland angekündigt

    vor 3 Tagen - Zusammen mit "Monster Hunter World" wird in Deutschland die limitierte PS4 Pro auf den Markt kommen, die einst nur für Japan angekündigt wurde und ein speziel...
    PS4
    31
  • Monster Hunter World: Rathalos Edition der PS4 Pro kommt nach Europa

    vor 3 Tagen - Zum Preis von rund 450 Euro wird in Frankreich die sogenannte PS4 Pro "Rathalos Edition" mit einer 1TB-Festplatte und "Monster Hunter"-Design verkauft. Zuvor er...
    PS4
    3