Obelus: Twin-Stick-Shooter mit "nachdenklicher Geschichte" in Arbeit – Fig-Kampagne gestartet

Obelus: Twin-Stick-Shooter mit "nachdenklicher Geschichte" in Arbeit – Fig-Kampagne gestartet

Mit "Obelus" will Springloaded Software einen schnellen Twin-Stick-Shooter in Verbindung mit einer nachdenklichen Geschichte realisieren. Um dies zu ermöglichen, startete man eine Fig-Kampagne.

Springloaded Software werkelt aktuell fleißig am Twin-Stick-Shooter „Obelus“ und benötigt dafür finanzielle Unterstützung. Das soll über die Crowdfunding-Plattform Fig zustande kommen, gesucht werden mindestens 50.000 US-Dollar. Zum Zeitpunkt dieses Artikels konnte die Entwicklerschmiede 13.099 US-Dollar von 214 Unterstützern einsammeln. Für den restlichen Betrag haben die Mannen aber noch fast 33 Tage Zeit. Eine Umsetzung erhält der PC und die Nintendo Switch im vierten Quartal 2018. Wenn die erweiterten Ziele erfüllt werden, kann auch noch eine PlayStation 4– und Xbox One-Version hinzukommen. Bei ersterer ist dies ab 60.000 US-Dollar der Fall.

„Obelus“ versetzt uns in die pixelige Haut vom interplanetaren Versicherungsvertreter Dave. Der reist nicht nur durch die Galaxis um die Bewohner mit Versicherungen zu versorgen, sondern muss auch in den Kampf gehen. Dafür will „Obelus“ bei der Kampfmechanik „sinnvolle strategische Entscheidungen“ mit „flotter Hardcore-Twin-Stick-Action“ verbinden.

Die Verantwortlichen versprechen einen „intensiven Kampf-Sidescroller mit einer nachdenklichen Handlung“. Bei letzterer geht es um die Frage nach AI und Big Data sowie die Entwicklung der menschlichen Spezies im Hinblick auf die immer weiter technologisierte Welt. Die Handlung soll verschiedene Abzweigungen ermöglichen und Optionen zur Konversation. Inspiration schöpft der Soundtrack aus „Klangräumen von Brian Eno, Vangelis (‚Bladerunner‘) und John Carpenter“. Zur Seite steht uns ein mechanischer und mit einer künstlichen Intelligenz ausgestatteter Begleiter.

Quelle: Hardcore Gamer

Auch interessant