Playerunknown’s Battlegrounds: Weitere Maßnahmen gegen Cheater angekündigt

Playerunknown’s Battlegrounds: Weitere Maßnahmen gegen Cheater angekündigt
PC

Nach wie vor hat der erfolgreiche Shooter "Playerunknown's Battlegrounds" auf dem PC in nicht zu unterschätzendem Maße mit Cheatern zu kämpfen. Wie die Entwickler der Bluehole Studios versprechen, sollen die Maßnahmen gegen Betrüger zukünftig verstärkt werden.

Mit mittlerweile mehr als 15 Millionen verkauften Einheiten gehört der Shooter "Playerunknown’s Battlegrounds", der über das Early-Access-Programm von Steam erhältlich ist, zu den erfolgreichsten Titeln des langsam ausklingenden Videospieljahres 2017.

Mitunter brachte es "Playerunknown’s Battlegrounds" in den vergangenen Wochen auf mehr als zwei Millionen Spieler gleichzeitig und stellte damit einen neuen Rekord auf Steam auf. Getrübt wird der Spaß jedoch von der Tatsache, dass der Shooter aus dem Hause Bluehole nach wie vor unter Cheatern zu leiden hat.


PlayerUnknown’s Battlegrounds: Bereitstellung von Version 1.0 auf dem Test-Server verzögert sich – Update

Bereits in der kommenden Woche werden die Test-Server von "PlayerUnknown's Battlegrounds" auf die Version 1.0 gebracht. Einen präzisen Termin gibt es für die ...

Playerunknown’s Battlegrounds: Es soll zukünftig stärker gegen Cheater vorgegangen werden

Dass Cheater und Hacker ehrliche Nutzern den Spielspaß gehört verhageln können, darüber sind sich natürlich auch die Entwickler der Bluehole Studios im Klaren. Im Zuge einer aktuellen Stellungnahme entschuldigten sich diese für die Cheater-Problematik und versprachen, zukünftig alle zur Verfügung stehenden Ressourcen in den Kampf gegen Cheater zu stecken.

Schon jetzt wird an neuen Tools gearbeitet, mit denen Betrügern das Leben schwer gemacht werden soll. Des Weiteren wird eine Warnung an alle Spieler ausgesprochen, die daran denken sollten, sich in "Playerunknown’s Battlegrounds" auf unfaire Art und Weise einen Vorteil zu verschaffen. Demnach werden verdächtige Accounts mit sofortiger Wirkung zunächst temporär gesperrt.

Sollten sich die Vermutungen hinsichtlich des Cheatings bewahrheiten, bleiben die Accounts dauerhaft gesperrt.

Quelle: BluesNews

Auch interessant

Zum Thema

  • PUBG: Miramar-Map wird in dieser Woche auf der Xbox One getestet

    vor 16 Stunden - Die Miramar-Map für "PlayerUnknown's Battlegrounds" kann in dieser Woche auf der Xbox One getestet werden. Das ist an mehreren Tagen möglich. Wir haben den Ze...
  • PlayerUnknown’s Battlegrounds: Nächster Patch soll Waffenbalance, Aufsätze und den Level 3-Helm überarbeiten

    vor 20 Stunden - Es sind einige Details zum nächsten Patch des Battle Royale-Shooters "PlayerUnknown's Battlegrounds" enthüllt worden. Demnach können sich die Spieler auf ein...
    PC
    1
  • PUBG: Neuer Event-Modus mit gepanzerten Fahrzeugen gestartet

    vor 4 Tagen - Mit "Metal Rain" kann in der PC-Version von "PlayerUnknown's Battlegrounds" ab sofort ein neuer Eventmodus gespielt werden. Wir haben die Einzelheiten für euch...
    PC
    0
  • PlayerUnknown’s Battlegrounds: Map-Auswahl vor Match kommt in Kürze

    vor 5 Tagen - Für die PC-Version von "PlayerUnknown's Battlegrounds" wird in Kürze eine Kartenauswahl-Option zur Verfügung stehen. Genutzt werden kann sie zunächst auf de...
    PC
    0
  • PUBG: Kostenloses Trial-Wochenende für Xbox Live Gold-Mitglieder startet morgen

    vor 6 Tagen - Ihr wisst noch nicht so genau, was ihr von "PUBG" beziehungsweise "PlayerUnknown's Battlegrounds" halten sollt? Ab morgen erhalten Xbox Live Gold-Mitglieder di...