Star Wars Battlefront 2: Credit-Limit im Arcade-Mode bei 500

Autor:
Star Wars Battlefront 2: Credit-Limit im Arcade-Mode bei 500

Kurz vor der finalen Veröffentlichung des Sci-Fi-Shooters "Star Wars Battlefront 2" gilt im Arcade-Modus des Titels weiterhin ein tägliches Credit-Limit von 500. Dabei handelt es sich um eine Beschränkung, die während der ohnehin schon erheblichen Kontroverse rund um Mikrotransaktionen für weitere Kritik sorgt.

Der "Games as a Service"-Ansatz und Mikrotransaktionen sind zu den Lieblingen vieler Publisher geworden, die offenbar mit einem Blick auf Projekte wie "Grand Theft Auto Online" langanhaltende Einnahmen erhoffen. Mit den ursprünglichen Konzepten für "Star Wars Battlefront 2" hat es Electronic Arts allerdings übertrieben und zugleich die Reaktionen der Spieler unterschätzt. Seit Tagen korrigieren die Entwickler von DICE den anfangs angedachten Ansatz. Mit Echtgeld erwerben lassen sich nicht mehr alle Inhalte. Und auch bei den nötigen Credits für den Erwerb von Helden kam es zu einer Anpassung.

Bis zu 60.000 Credits wurden zunächst für die teuersten Helden fällig. Zuvor sickerte durch, dass es mal eben 40 Stunden dauern kann, bis die nötigen Credits erspielt wurden. Die hohe Hürde sollte womöglich dabei behilflich sein, den Absatz von Mikrotransaktionen anzukurbeln. Gleiches dürfte für die Tatsache gelten, dass im Arcade-Modus von "Star Wars Battlefront 2″ noch immer ein Credit-Limit von 500 gilt. Mehr könnt ihr in diesem Modus an einem Tag nicht verdienen. Offenbar möchten Electronic Arts und DICE die Spieler daran hindern, an dieser Stelle Credits zu farmen, um beispielsweise Inhalte ohne Echtgeld erwerben zu können.


Star Wars Battlefront 2: Kristall-Pakete kosten zwischen 5 und 100 Euro

"Star Wars Battlefront 2" zählt zu den Spielen, die mit Mikrotransaktionen ausgestattet werden. Und inzwischen ist bekannt, mit welchen Beträgen die Kristalle...

Schon im Laufe der Woche betonte DICE, dass man das Spiel weiter anpassen möchte und dabei auf das Feedback der Spieler hört. Darauf aufbauend könnte das Limit im Arcade-Modus ebenfalls bald der Vergangenheit angehören. Bei Arcade handelt es sich um einen Modus, der euch die Möglichkeit bietet, KI-Gegner zu meucheln. Dabei könnt ihr eure Skills in verschiedenen Szenarien verbessern und eben auch Credits sammeln – zumindest 500 am Tag.

Auch interessant

Zum Thema

  • Star Wars Battlefront 2: Disney für Entfernung der Mikrotransaktionen verantwortlich?

    vor 21 Stunden - "Star Wars Battlefront 2" sollte mit einem tiefgreifenden Lootbox-System auf den Markt kommen, das die Spieler dazu animiert, nach dem Kauf des Shooters weite...
  • Star Wars Battlefront 2: Party-Spawnsystem soll überarbeitet werden

    vor 2 Tagen - Die zuständigen Entwickler von DICE haben derzeit aufgrund des neuesten Shooters "Star Wars Battlefront 2" schlaflose Nächte. Inzwischen haben die Entwickler ...
  • Star Wars Battlefront 2: EA und Analysten über den finanziellen Schaden

    vor 2 Tagen - Electronic Arts ist nicht der Meinung, dass sich die Entfernung der Mikrotransaktionen aus "Star Wars Battlefront 2" spürbar auf die Finanzzahlen des laufenden...
  • Star Wars Battlefront 2: Der Test zum "Skandal-Shooter"

    vor 3 Tagen - Wenn Luke Skywalker über Lootboxen stolpert: „Star Wars Battlefront 2“ sorgt für Unmut in der Gaming-Community. Wie schlägt sich der „Star Wars“-Shoo...
  • Star Wars Battlefront 2: PS4 Pro und Xbox One X im Grafikvergleich

    vor 3 Tagen - Ab heute ist "Star Wars Battlefront 2" offiziell erhältlich. Da darf der obligatorische Grafikvergleich natürlich nicht fehlen. In diesem werden die Versionen...