Take Two: Spricht über Singleplayer-Spiele, Mikrotransaktionen und Nintendo Switch

Autor:
Take Two: Spricht über Singleplayer-Spiele, Mikrotransaktionen und Nintendo Switch

Take-Two zählt offenbar zu den Unternehmen, die künftig verstärkt auf Games-as-a-Service setzen möchten. Mit "GTA 5 Online" nahm der Publisher gar eine Vorreiterrolle ein. Allerdings möchte man negatives Feedback auf Mikrotransaktionen sehr ernst nehmen. Auch thematisiert wurden im Rahmen des jüngsten Geschäftsberichtes reine Singleplayer-Spiele und die Nintendo Switch.

Nachdem die "GTA 5"-Kampagne von Rockstar Games recht stiefmütterlich behandelt wurde, läuft der Support von "GTA Online" nach wie vor. Das lässt natürlich die Frage aufkommen, welchen Stellenwert reine AAA-Singleplayer-Spiele, die sich voll und ganz auf die Handlung konzentrieren, für Take Two noch haben. Nachdem immer mehr Unternehmen dem Games-as-a-Service-Konzept folgen, wurde Take Two mit der Frage konfrontiert, ob wir aus diesem Unternehmen noch große Singleplayer-Only-Spiele sehen werden

Der CEO Strauss Zelnick räumte ein, dass das "Singleplayer-Narrative-Focused-Game-Format" derzeit unter einem hohen Druck steht. Das sei nicht ungewöhnlich. Formate würden immer kommen und gehen. Letztendlich seien es aber die Qualität und Begeisterung, die im Mittelpunkt stehen sollten. Recht wenig informativ hieß es abschließend. "Ich würde nicht ausschließen, dass noch große Einzelspieler-Hits von uns oder von anderen Unternehmen kommen werden", so Strauss Zelnick.

Kritik an Mikrotransaktionen wird ernst genommen

Darüber hinaus widmete sich Zelnick den aufkeimenden Mikrotransaktionen, die auch in "NBA 2K18" zum Einsatz kommen. Der Take-Two-CEO wisse, dass die Mikrotransaktionen über die gesamte Spiele-Industrie hinweg negative Stimmen erzeugt hätten. Daher nehme das Unternehmen das Feedback der Kunden "sehr, sehr ernst".


Take Two: GTA 5 knackt einen neuen Meilenstein – NBA 2K18 startet erfolgreich

"Grand Theft Auto 5" kommt inzwischen auf mehr als 85 Millionen ausgelieferte Exemplare. Und auch der Online-Modus feiert größere Erfolge als je zuvor. Darüb...

Dennoch hält Take-Two am mit "GTA 5 Online" perfektionierten Modell fest: Auch "Red Dead Redemption 2" zählt zu den Spielen, die mit einem Online-Modus ausgestattet werden, der die Konsumenten über einen längeren Zeitraum wiederkehren und Geld ausgeben lassen soll. Und auch in anderen Spielen darf künftig mit einem solchen Ansatz gerechnet werden – aber nicht zwangsweise immer mit einem Online-Modell oder virtueller Währung. Der Games-as-a-Service scheint letztendlich Publisher-übergreifend einen großen Stellenwert einzunehmen.

Im weiteren Verlauf äußerte sich Strauss Zelnick positiv zur Switch, deren Hardware-Basis solide und recht schnell wächst. Es handele sich um eine aufregende Plattform, die Take-Two unterstützen möchte.

Auch interessant

Zum Thema

  • Take Two: GTA 5 knackt einen neuen Meilenstein – NBA 2K18 startet erfolgreich

    vor 2 Wochen - "Grand Theft Auto 5" kommt inzwischen auf mehr als 85 Millionen ausgelieferte Exemplare. Und auch der Online-Modus feiert größere Erfolge als je zuvor. Darüb...
  • Take Two: Kein Fan von exklusiven Inhalten, aber es gibt Ausnahmen

    vor 4 Monaten - Take Two hat sich im Rahmen des jüngsten Geschäftsberichtes zu den Exklusivinhalten geäußert, die in Zusammenarbeit mit den Plattforminhabern angeboten werd...
  • Take-Two: Red Dead Redemption 2 soll Rekordjahr einleiten – Borderlands 3 angedeutet

    vor 4 Monaten - Take-Two hat ein finanziell betrachtet erfolgreiches Quartal hingelegt, allerdings widmete sich das Unternehmen im aktuellen Geschäftsbericht schon dem kommend...
  • Take-Two: Möchte die eigenen Marken nicht wie andere Publisher verheizen

    vor 1 Jahr - Take-Two hat nicht die Absicht, bekannte Marken wie "GTA", "Red Dead", "Borderlands" oder "BioShock" zu häufig auf den Markt zu bringen. Während andere Publis...
    All
    5
  • Take-Two: Weitere Remaster nach BioShock The Collection-Erfolg sehr wahrscheinlich

    vor 1 Jahr - Nach dem großen Erfolg von "BioShock: The Collection" hat sich Take-Two im Rahmen des neusten Geschäftsberichtes zur Möglichkeit geäußert, weitere Remaste...