Ubisoft: PS4 mit dem höchsten Absatzanteil – Switch knapp hinter Xbox One

Autor:
Ubisoft: PS4 mit dem höchsten Absatzanteil – Switch knapp hinter Xbox One

Die PlayStation 4 war auch im vergangenen Quartal die Konsole, für die Ubisoft am meisten Spiele verkaufen konnte. Der Stellenwert sank allerdings, da mit der Nintendo Switch eine neue Konsole auf dem Markt verweilt. Und diese ist der Xbox One sehr nahe gekommen.

Im Fall der Wii U sind die Publisher recht schnell dazu übergegangen, mit ihren Spielen einen großen Bogen um die Hardware zu machen. Der simple Grund: Die Verkaufserfolge blieben auf der Konsole aufgrund der geringen Verbreitung überschaubar. Mit dem Launch der Nintendo Switch hat sich das Blatt offenbar gewendet – zumindest bei Ubisoft. Die neue Nintendo-Konsole, die gleichzeitig als Wii U-Nachfolger ins Rennen geschickt wurde, ist in Bezug auf den Absatz von Ubisoft-Spielen kurz davor, sich vor der Xbox One zu positionieren. Ausgewertet wurden die Verkäufe im vergangenen Quartal (Juli bis September 2017).

Während die PlayStation 4 mit einem Absatzanteil von 31 Prozent weiterhin den Spitzenplatz für sich beanspruchen kann, kommt die Xbox One auf 20 Prozent, gefolgt von der Nintendo Switch mit 19 Prozent. PC-Spiele sorgten für einen Anteil von 15 Prozent. Die Last-Gen-Konsolen kommen auf einen Anteil von nur noch zwei Prozent. Auf "Sonstige" entfallen 13 Prozent. Auch wenn die PlayStation 4 weiterhin führt, sank der Stellenwert für Ubisoft aufgrund der Markteinführung der Nintendo Switch deutlich – und zwar von 38 Prozent im Vorjahr auf die weiter oben erwähnten 31 Prozent.


Ubisoft: Die Aktienmehrheit soll zurückgekauft und vom Markt genommen werden

Aktuellen Berichten zufolge versuchen die Verantwortlichen von Ubisoft und die Guillemot-Familie derzeit, sich die Aktienmehrheit am Unternehmen zu sichern. Ans...

Auch bei den einzelnen Regionen gibt es Unterschiede und Schwankungen. Nachdem Europa im Vorjahresquartal für 39 Prozent der Ubisoft-Verkäufe sorgte, waren es in den drei Monaten des vergangenen Quartals nur noch 35 Prozent. Der Anteil in Nordamerika sank von 48 auf 47 Prozent. Der Rest der Welt – Japan mit inbegriffen – stieg von 13 auf 18 Prozent. Auch das dürfte ein Resultat der Nintendo Switch sein. Alle weiteren Finanzzahlen aus dem vergangenen Quartal findet ihr bei den Redakteuren von Dualshockers.

Auch interessant

Zum Thema

  • Ubisoft: Offenbar keine Übernahme durch Vivendi in den kommenden Monaten

    vor 7 Tagen - Ubisoft kann offenbar aufatmen. Vivendi geht nicht davon aus, dass man das Unternehmen in den kommenden sechs Monaten übernehmen wird. Der französische Publis...
    All
    0
  • Ubisoft: Weitere Details zur Niederlassung in Berlin – Start erfolgt 2018

    vor 1 Woche - Anfang 2018 wird Ubisofts Niederlassung in Berlin ihre Arbeit aufnehmen. Wie das Unternehmen bestätigte, soll dieses zukünftig als Co-Studio an bekannten Mark...
  • Ubisoft: Schaltet in Kürze Server mehrerer Spiele ab

    vor 2 Wochen - Am kommenden Wochenende wird der französische Publisher Ubisoft die Server zahlreicher Spiele abschalten. Darauf haben die Verantwortlichen noch einmal hingewi...
  • PS5 und Xbox One X-Nachfolger: Laut Ubisoft mindestens zwei Jahre entfernt

    vor 2 Wochen - Ubisoft ist der Meinung, dass die neue Konsolen von Microsoft und Sony noch mindestens zwei Jahre auf sich warten lassen. Wirkliche Hinweise darauf habe man abe...
  • Ubisoft: Sieht weiterhin Potential in Einzelspieler-Titeln

    vor 2 Wochen - Laut Ubisoft ist weiterhin viel Potential in Einzelspieler-Titeln zu finden. Für eine längere Nutzungsdauer können beispielsweise Rollenspiel-Elemente dienen...