Vampyr: Es sind keine DLCs geplant – Ideen für einen Nachfolger bereits vorhanden

Vampyr: Es sind keine DLCs geplant – Ideen für einen Nachfolger bereits vorhanden

Anfang des kommenden Jahres wird das düstere Rollenspiel "Vampyr" für die Xbox One, die PlayStation 4 sowie den PC erscheinen. Wie es von offizieller Seite heißt, sind keine DLCs geplant. Stattdessen rückt bei einem kommerziellen Erfolg ein Nachfolger in den Fokus.

Aktuell arbeitet das französische Studio Dontnod, das zuletzt mit dem Episoden-Adventure "Life is Strange" auf sich aufmerksam machte, am düsteren Rollenspiel "Vampyr".

Dieses entsteht in enger Zusammenarbeit mit dem Publisher Focus Home Interactive und wird Anfang des nächsten Jahres für den PC, die Xbox One und natürlich die PlayStation  4 erscheinen. Wie die Verantwortlichen hinter dem Projekt in einem aktuellen Statement bestätigten, haben wir es bei "Vampyr" mit einer reinen Singleplayer-Erfahrung zu tun, bei der die Handlung in den Mittelpunkt rückt.


Vampyr: Veröffentlichung auf das kommende Jahr verschoben

Focus Home Interactive und Dontnod Entertainment haben sich dazu entschlossen die Veröffentlichung des düsteren Rollenspiels "Vampyr" auf das kommende Jahr zu...

Vampyr: Ausreichend Ideen für einen Nachfolger vorhanden

Darüber hinaus wurde über die Zukunft von "Vampyr" gesprochen. Dabei wies Cedric Lagarrigue, der Präsident des verantwortlichen Publishers Focus Home Interactive, darauf hin, dass keine DLCs zu „Vampyr“ geplant sind. Stattdessen würden die kreativen Köpfe hinter dem Projekt lieber auf einen echten Nachfolger setzen. Entsprechende Idee seien bereits vorhanden.

Zunächst müsse jedoch gewährleistet sein, dass sich "Vampyr" zu einem kommerziellen Erfolg aufschwingt. Laut Focus Home Interactive wäre "Vampyr" ab 500.000 verkauften Einheiten profitabel. Bei einer Million verkaufter Spiele würde das Unternehmen von einem kommerziellen Erfolg sprechen.

Quelle: MCVUK

Auch interessant