World of Warcraft: Offizielle Classic-Server angekündigt – Spielen wie 2005

Autor:
World of Warcraft: Offizielle Classic-Server angekündigt – Spielen wie 2005
PC

Blizzard Entertainment hat sich dem Wunsch vieler Spieler angenommen und wird "World of Warcraft" zu den Anfängen zurückführen. Auf der BlizzCon 2017 wurde "World of Warcraft: Classic" angekündigt. Dabei handelt es sich um Server, auf denen ihr das ursprüngliche Spiel ohne Addons genießen könnt. Einzelheiten zur Verfügbarkeit gibt es noch nicht.

Blizzard Entertainment hat gestern Abend im Rahmen der BlizzCon 2017 ein neues Projekt namens "World of Warcraft: Classic" angekündigt. Damit werden klassische Server aufgesetzt, auf denen ihr die ursprüngliche Version aus dem Jahr 2005 spielen könnt. Ausgeschlossen werden allerdings die ursprünglichen Fehler, die inzwischen aus der Welt geschafft wurden. Auf den Classic-Servern werden keine Addons spielbar sein. Letztendlich möchte Blizzard Entertainment das Gefühl des originalen "World of Warcraft" wieder aufleben lassen – ohne moderne Klassen-Balance, aber mit Oldschool-Raids.

Wirklich viele Informationen gibt es zu "World of Warcraft: Classic" noch nicht, allerdings sprach der Executive Producer J. Allen Brack in einem Interview über die laufende Entwicklung. Dabei erklärte er unter anderem, warum die Ankündigung so lange auf sich warten ließ. "Das Problem lag darin, dass wir zwei MMOs gleichzeitig hätten betreiben müssen", so seine Worte. Denn über die Jahre hinweh hätte sich am technischen Grundgerüst so viel geändert, dass die Ur-Fassung von "World of Warcraft" nicht mehr mit der aktuellen "WoW"-Fassung kompatibel sei. Das scheint die Entwickler inzwischen nicht mehr vor eine allzu große Hürde zu stellen.


World of WarCraft: Battle for Azeroth enthüllt – Infos und Videos

Blizzard Entertainment hat während der BlizzCon 2017 die inzwischen siebte "WoW"-Erweiterung namens "World of WarCraft: Battle for Azeroth" enthüllt. Bei uns ...

"Wir sind der Meinung, dass wir die Classic Server so mit der modernen Infrastruktur nutzen können, dass es sich gut anfühlt", heißt es weiter. Natürlich müssen sich die Spieler auf eine "neue" Spielerfahrung einstellen, die sich deutlich vom zuletzt Gewohnten unterscheidet. "Ich hatte gar nicht mehr in Erinnerung, dass man nach dem Wirken eines Buff-Zaubers auf einen Charakter einen Trank einwerfen musste, bevor man den nächsten Charakter buffen konnte", so Brack im weiteren Verlauf des Interviews. Unklar ist, wie viele Spieler sich künftig mit der Classic-Version beschäftigen werden. Blizzard glaubt aber nicht, dass die Touristen – also Spieler, die nur mal kurz vorbeischauen – die Mehrheit ausmachen werden.

Auch interessant