Xbox One: Phil Spencer über ein Pendant zu den PlayStation Rewards

Xbox One: Phil Spencer über ein Pendant zu den PlayStation Rewards

Via Twitter stellte sich Phil Spencer der Frage, ob Microsoft über ein Pendant zu den kürzlich angekündigten "PlayStation Rewards" nachdenkt. Laut Spencer sei ein entsprechendes Pendant für die Xbox One nicht auszuschließen.

Wie Sony Interactive Entertainment bekannt gab, dürfen sich zumindest PlayStation 4-Spieler in Amerika zukünftig auf ein überarbeitetes Reward-Programm für Trophäenjäger freuen.

So erhalten diese die Möglichkeit, mittels errungener Trophäen PSN-Gutscheine zu erwerben. 100 Silber-Trophäen entsprechen einem Wert von 100 Punkten, wohingegen 25 Gold-Trophäen 250 Punkte einbringen und zehn Platin-Trophäen letztendlich 1000 Punkte wert sind. Für 1.000 Punkte erhalten die Spieler einen 10 US-Dollar-PSN-Gutschein.


PlayStation: Reward-System wird ausgebaut – Tauscht Trophäen gegen PSN-Gutscheine ein

In Nordamerika können Trophäensammler fortan auch PSN-Gutscheine für ihre hart verdienten PlayStation-Trophäen abstauben. So soll jede neu verdiente Trophä...

Xbox One: Spencer kann sich Pendant zu den PlayStation Rewards vorstellen

Zu beachten ist, dass lediglich Trophäen anerkannt werden, die nach dem Start des Programms freigeschaltet wurden. Via Twitter wurde Phil Spencer, das Oberhaupt von Microsofts Xbox-Sparte, nach einem möglichen Xbox One-Pendant zu den "PlayStation Rewards" befragt und gab sich dahingehend sehr aufgeschlossen.

"Das hört sich nach einem coolen Feature an. Ich werde das Ganze versuchen. Wettbewerb ist eine gute Sache. Er sorgt dafür, dass wir hart arbeiten", so Spencer. Neu wäre so ein Vorgehen seitens Microsoft übrigens nicht. So boten die Redmonder den Spielern in der Vergangenheit beispielsweise die Möglichkeit, mit ihrem Gamerscore-Wert Gutscheine zu erwerben, die ihnen oder ihren Freunden beim Kauf einer Xbox One S einen bestimmten Rabatt, der sich aus dem Gamerscore-Wert errechnete, einräumten. Dieser belief sich auf bis zu 100 Euro.

Zudem unterhält Microsoft bereits das sogenannte Xbox Rewards-Programm, das sich als eine Art Treueprogramm versteht, in dem die Nutzer beim Kauf neuer Inhalte Punkte sammeln, die wiederum in DLCs, Filme und weitere digitale Inhalte investiert werden können.

Auch interessant

Zum Thema

  • Xbox One: Neue Version des Elite Controllers in Arbeit?

    vor 1 Tag - Könnte Microsoft an einer neuen Version des Xbox Elite Controllers arbeiten? Ein aktueller Leak aus China deutet es zumindest an. Auch erste unbestätigte Deta...
  • State of Decay 2 & Crackdown 3: Releasetermine durchgesickert?

    vor 5 Tagen - Bisher wurden "Crackdown 3" und "State of Decay 2" lediglich für eine Veröffentlichung im Frühjahr 2018 bestätigt. Aktuell bringt ein der spanische Arm von...
  • Xbox One: Microsoft arbeitet offenbar an einem Karriere-System für Xbox Live

    vor 7 Tagen - Vor ein paar Monaten wies Microsoft darauf hin, dass das aktuelle Achievement-System auf Xbox Live deutlich erweitern möchte. Allem Anschein nach wird derzeit ...
  • Xbox One: "Nicht Stören"-Modus hält wohl mit dem nächsten System-Update Einzug

    vor 1 Woche - Allem Anschein nach bekommt die Xbox One in Kürze ein weiteres System-Update spendiert. Mit diesem soll unter anderem der sogenannte "Nicht stören"-Modus Einz...
  • The Coalition: Gears of War 4-Macher arbeiten offenbar an einer neuen Marke

    vor 1 Woche - Allem Anschein nach arbeiten die "Gears of War 4"-Macher von The Coalition an einer komplett neuen Marke. Dies lässt zumindest die offizielle Website von Story...