Xbox One X: Support für 1440p-Bildschirme und Unboxing-Video – Update

Autor:
Xbox One X: Support für 1440p-Bildschirme und Unboxing-Video – Update

Die Xbox One X ist nicht nur in der Lage, 1080p- und 4K-Bildschirme mit einem nativen Signal zu versorgen. Auch 1440p-Bildschirmen werden passend angesteuert. Das gab Microsoft in dieser Woche bekannt. Darüber hinaus steht ein weiteres Unboxing-Video zur Ansicht bereit.

In der nächsten Woche kommt die Xbox One X in den Handel. Sie ist die bis dato leistungsstärkste Konsole auf dem Markt. Die Hardware ist dazu in der Lage, eine Auflösung von bis zu 4K auszugeben. Besitzt ihr lediglich einen Fernseher, der eine 1080er Auflösung darstellen kann, dann profitiert ihr dank spezieller Berechnungen ebenfalls von einer verbesserten Optik. Doch wie werden Monitore angesteuert, die eine Auflösung von 1440p unterstützen und diese nativ darstellen?

Nachdem zunächst spekuliert wurde, dass in diesem Fall die 1080p-Auflösung zum Einsatz kommt und an die höhere Auflösung angepasst wird, folgte die Bestätigung, dass 1440p-Monitore tatsächlich mit einer nativen 1440p-Auflösung angesteuert werden. Betreffen dürfte das nicht allzu viele Spieler, allerdings sind derartige Monitore durchaus in einigen Haushalten zu finden. Verbereiteter dürften hingen Modelle mit FullHD (1920×1080 bzw. 1080p) und 4K (3840×2160 bzw. 2160p) sein. Für die Bestätigung der Unterstützung der 1440p-Auflösung sorgte Kevin Gammill, Program Manager für Microsofts Xbox Platform Partner Group.


Xbox One X: Machen die Spiele darauf deutlich zufriedener? Ein Entwickler bezweifelt es

Headup Games ist nicht der Meinung, dass die Hardware-Power der Xbox One X und die damit möglichen Grafikverbesserungen dabei behilflich sein werden, eine sign...

Darüber hinaus wurde zur Xbox One X ein weiteres Unboxing-Video veröffentlicht, das einmal mehr zeigt, dass die Konsole trotz der Leistung recht klein ausfällt. Microsoft konnte offenbar einen Weg finden, die Wärmeentwicklung in einem kleinen Gehäuse zu beherrschen. Erscheinen wird die Xbox One X am 7. November 2017 zum Preis von rund 500 Euro. Vorbestellungen werden unter anderem bei Amazon entgegengenommen.

Update: Zu früh gefreut. Inzwischen wurden die vorangegangenen Tweets korrigiert. "Ich wurde heute vom Grafikteam darüber informiert, dass die 1440-Unterstützung bald kommen wird, aber bisher noch nicht implementiert ist", so Gammill. Demnach wird die Unterstützung wohl nicht zum Launch verfügbar sein.

Auch interessant

Zum Thema

  • Xbox One X: Für die Industrie ein großer Schritt nach vorne, so die Wolfenstein-Macher

    vor 3 Tagen - Auch der First-Person-Shooter "Wolfenstein 2: The New Colossus" gehört zu den Titeln, die auf der Xbox One X eine gute Figur machen. In einem aktuellen Stateme...
    389
  • Xbox One X: Der zehntbeste UK-Launch einer Konsole

    vor 6 Tagen - Microsoft veröffentlicht zur Xbox One schon seit Jahren keine Verkaufszahlen mehr und auch die Xbox One X dürfte diese Entscheidung nicht beeinflussen, allerd...
    146
  • Xbox One X: Ark-Entwickler wünscht sich eine stärkere CPU

    vor 1 Woche - Der für "ARK: Survival Evolved" verantwortliche Co-Creative Director Jesse Rapczak hat sich in einem Interview lobend zur Xbox One X geäußert. Die GPU sei e...
  • Xbox One X: Erste Verkaufszahl aus Großbritannien – PS4 Pro geschlagen

    vor 1 Woche - Die Xbox One X verweilt inzwischen auf dem Markt. Und natürlich stellt sich die Frage, wie die neue Hardware bei den Kunden ankommt und ob die Interessenten ge...
    174
  • Xbox One X: Keine Bundles im Weihnachtsgeschäft geplant – Blu-ray-Update in Arbeit

    vor 1 Woche - Seit der vergangenen Woche ist die Xbox One X für 499 Euro beziehungsweise US-Dollar erhältlich. Wer noch auf ein entsprechendes Bundle warten sollte, wird si...