Destiny 2: Wegen geringerer Lizenzgebühren – Activision spart mehrere Millionen US-Dollar durch Verschiebung

Destiny 2: Wegen geringerer Lizenzgebühren – Activision spart mehrere Millionen US-Dollar durch Verschiebung

Die Verschiebung von "Destiny 2" hat laut Activisions aktuellem Finanzbericht einen positiven Effekt auf die Finanzen des Unternehmens. Begründet ist dies durch geringere Lizenzgebühren.

Ursprünglich wollten die Mannen des Publishers Activision im Herbst 2016 den zweiten „Destiny“-Teil auf den Markt bringen. Doch daraus wurde nichts, man verschob das Vorhaben auf das laufende Jahr. Es folgte im September 2016 an Stelle dessen die Publizierung des „Destiny“-Addons „Das Erwachen der Eisernen Lords“.

Das führte jedoch nicht zu wirtschaftlichen Einbußen, im Gegenteil. Wie der aktuelle Finanzbericht des Unternehmens verrät, konnten die Kalifornier gut 50 Millionen US-Dollar Einsparungen an Lizenzgebühren verbuchen. Der Grund hierfür ist, dass zum Stichtag am 30. September 2017 die Lizenz- bzw. Abschreibungskosten in den vergangenen neun Monaten geringer waren als im gleichen Zeitraum im Vorjahr.

Zwar gebe es hierfür auch weitere Faktoren, die den Geldbeutel des US-Amerikaner entlasteten. Doch waren der Berichterstattung zur finanziellen Lage zufolge die „geringeren Entwickler-Lizenzgebühren und Software-Amortisierungen verbunden mit dem ‚Destiny‘-Franchise bezogen auf die zeitliche Planung der Veröffentlichung“ primär ausschlaggebend.

Quelle: GameRant

Auch interessant

Zum Thema

  • Destiny 2: Kriegsgeist-DLC enthüllt – Infos und Trailer

    vor 2 Tagen - Bungie hat mit "Destiny 2: Kriegsgeist" eine neue Erweiterung für den Online-Shooter enthüllt. Weitere Infos landeten im Netz und auch ein passender Trailer s...
  • Destiny 2: Teaser-Trailer zur "Kriegsgeist"-Erweiterung – Enthüllung um 19 Uhr im Livestream

    vor 3 Tagen - Am heutigen Abend findet die Enthüllung der "Kriegsgeist"-Erweiterung des Online-Shooters "Destiny 2" statt. Welche Inhalte werden die Spieler im kommenden Mon...
  • Destiny 2: Vicarious Visions ist an der Entwicklung von "Kriegsgeist" beteiligt

    vor 2 Wochen - Die kommende "Kriegsgeist"-Erweiterung des Online-Shooters "Destiny 2" entsteht nicht nur bei Bungie. Die Entwickler von Vicarious Visions haben bei der Entwick...
  • Destiny 2: Zweite Erweiterung "Kriegsgeist" hat einen Termin erhalten – Details zum weiteren Entwicklungsplan

    vor 2 Wochen - Die zweite Erweiterung "Kriegsgeist" des Online-Shooters "Destiny 2" hat einen offiziellen Erscheinungstermin erhalten. Desweiteren hat Bungie eine Vorschau auf...
  • Destiny 2: Hotfix 1.1.4.1 samt Changelog veröffentlicht

    vor 2 Wochen - Bungie hat für "Destiny 2" mit dem Hotfix 1.1.4.1 eine neue Aktualisierung veröffentlicht, die unter anderem die Spieleranzahl in "Rumble" von acht auf sechs ...