Gran Turismo Sport: Game Director von Uncharted The Lost Legacy über Serverausfall verärgert

Autor:
Gran Turismo Sport: Game Director von Uncharted The Lost Legacy über Serverausfall verärgert

Der komplette Online-Ausfall von "Gran Turismo Sport" am vergangenen Sonntag sorgte nicht nur für Frust bei den "normalen" Spielern, auch aus der Reihe der Entwickler gab es Kritik. In einer Reihe von mittlerweile gelöschten Tweets zeigte sich der bei Naughty Dog arbeitende Game Director Kurt Margenau reichlich erbost.

Vor zwei Tagen legten unerwartet viele Spieler ihr Exemplar von "Gran Turismo Sport" ein und versuchten, im Racer auf die ersten Plätze zu fahren. Dieser Versuch scheiterte allerdings, da die Server von "Gran Turismo Sport" die höheren Zugriffe als Angriff werteten und die Pforten dicht machten. Die Server waren danach im Grunde offline und die Spieler hatten keine Möglichkeit, sich mit den Online-Modi zu beschäftigen:.

Noch viel schlimmer: Auch die Speicherstände konnten nicht auf die Server verfrachtet werden. Die Online-Speicherung ist allerdings eines der Kern-Features von "Gran Turismo Sport", das bei Server-Ausfällen allerdings für reichlich Frust sorgen kann. Auch der bei Naughty Dog beheimatete Game Director Kurt Margenau zeigte sich während des Serverausfalls auf Twitter sehr frustriert. In einer Reihe von Tweets wetterte er gegen das Rennspiel und die Entwickler. In einem der Tweets, die inzwischen wieder gelöscht wurden, hieß es: "Die Server sind immer noch nicht wieder verfügbar. Das wäre ja nicht so schlimm, wenn man den Fortschritt offline speichern könnte. Wessen Idee war das?"


Gran Turismo Sport: Sony entschuldigt sich für den Server-Ausfall

Aufgrund einiger Server-Probleme war "Gran Turismo Sport" an Heiligabend nicht spielbar. Als Ursache wurden die höheren Zugriffe der Spieler lokalisiert, die e...

Und es ging direkt weiter. Mit einem Verweis auf die Wartezeit, in der das Spiel weiterlaufen musste, damit der Speicherstand nicht verloren geht: "Das ist nicht der reale Fahrsimulator. Es ist mehr wie eine ziemlich coole Urlaubsmusik und ein übler Auto-Fotoshooting-Simulator?" Und auch die Lenkrad-Unterstützung bekam noch ihr Fett weg: "Die größte technische Hürde, um mein Xbox-lizenziertes Fanatec-Rad mit GT Sport betreiben zu können, ist die Verbindung zum Polyphony-Server, um das Spiel überhaupt spielen zu können?" Sony und Polyphony Digital haben sich bereits für den Serverausfall entschuldigt.

Auch interessant

Zum Thema

  • Gran Turismo Sport: Update mit zehn neuen Fahrzeugen angekündigt

    vor 23 Stunden - Für das Rennspiel "Gran Turismo Sport" wird in der kommenden Woche ein neues Update veröffentlicht, das zehn Fahrzeuge in das Rennspiel bringt. Das bestätigt...
    PS4
    55
  • Gran Turismo Sport: Video widmet sich der GT League und weiteren Neuerungen

    vor 3 Wochen - Die im vergangenen Jahr veröffentlichte PS4-Rennsimulation "Gran Turismo Sport" hat vor dem Jahreswechsel ein Update erhalten, das unter anderem die Singleplay...
    PS4
    7
  • Gran Turismo Sport: Grand Valley, Deep Forest und Trial Mountain könnten nachgereicht werden

    vor 3 Wochen - Polyphony Digital arbeitet weiterhin an neuen Inhalten für "Gran Turismo Sport", wozu auch neue Rennstrecken gehören. In diesem Zusammenhang werden vielleich...
    PS4
    4
  • Gran Turismo Sport: Weitere Regenstrecken per Update

    vor 3 Wochen - Falls ihr in der Rennsimulation "Gran Turismo Sport" häufiger als bisher auf nasse Fahrbahnen treffen möchtet, dann wird euch bald geholfen. Mit Updates solle...
    PS4
    47
  • Gran Turismo Sport: Sony entschuldigt sich für den Server-Ausfall

    vor 4 Wochen - Aufgrund einiger Server-Probleme war "Gran Turismo Sport" an Heiligabend nicht spielbar. Als Ursache wurden die höheren Zugriffe der Spieler lokalisiert, die e...
    PS4
    29