Obsidian Entertainment: Keine Mikrotransaktionen im neuen Rollenspiel

Autor:
Obsidian Entertainment: Keine Mikrotransaktionen im neuen Rollenspiel

Mikrotransaktionen haben in den vergangenen Wochen sehr an Akzeptanz verloren, zumindest in Bezug auf den Sci-Fi-Shooter "Star Wars Battlefront 2". Im Fall des neuen Rollenspiels von Obsidian Entertainment müsst ihr euch nicht damit herumplagen, denn sie wird es nicht geben. Das gaben die Entwickler im offiziellen Forum bekannt.

Obsidian Entertainment, wo in der Vergangenheit Spiele wie "Pillars of Eternity" und "Fallout: New Vegas" entstanden, arbeitet derzeit an einem Rollenspiel, zu dem bislang keine nennenswerten Informationen bekannt sind. Fest steht aber, dass die Veröffentlichung unter dem Label Private Division erfolgt, das von Take-Two gegründet wurde und verschiedene ausgesuchte Indie-Entwickler beherbergen soll.

Doch auch wenn zum geheimen Rollenspiel noch keine Einzelheiten genant wurden, steht eins fest: Auf Mikrotransaktionen müsst ihr euch nicht einstellen. Diese wird es im neuen Projekt von Obsidian Entertainment nicht geben, wie das Unternehmen auf der offiziellen Seite zu verstehen gibt. Auch Private Division habe nicht die Absicht, irgendetwas in diese Richtung zu forcieren. In diesem Zusammenhang wurde nochmals darauf verwiesen, dass Obsidian Entertainment die komplette kreative Freiheit hat und Private Division lediglich helfend zur Seite steht.


Obsidian Entertainment: Das Studio bereitet offenbar eine Neuankündigung vor

Allem Anschein nach bereitet Obsidian Entertainment eine Neuankündigung vor. Dies lässt zumindest ein aktueller Tweet des Studios vermuten.

"Wir freuen uns sehr auf unser bevorstehendes Rollenspiel und wir wissen, dass ihr es auch macht", so die Entwickler im hauseigenen Forum. "Wir wünschten, wir könnten euch jetzt alles darüber erzählen. Aber wir werden warten, bis die Zeit gekommen ist. Worüber wir sprechen möchten, ist eine Frage, die viele von euch aufgeworfen haben: 'Wird dieses bevorstehende Spiel irgendwelche Lootboxen oder andere Mikrotransaktionen beinhalten?' Die Antwort darauf ist einfach: 'Nein.' In unserem Spiel wird es keine Mikrotransaktionen jeglicher Art geben."

Auch interessant

Zum Thema

  • Obsidian Entertainment: Viele RPG-Fans sind schlichtweg zu konservativ, meint Design Director Sawyer

    vor 2 Tagen - Verschließen sich langjährige Rollenspiel-Fans wirklich vor Neuerungen? Diesen Standpunkt vertritt in einem aktuellen Statement zumindest Josh Sawyer, der al...
  • Obsidian Entertainment: Das Studio bereitet offenbar eine Neuankündigung vor

    vor 6 Monaten - Allem Anschein nach bereitet Obsidian Entertainment eine Neuankündigung vor. Dies lässt zumindest ein aktueller Tweet des Studios vermuten.
  • Obsidian Entertainment: Übernahme durch einen Publisher ist ein Thema, so Urquhart

    vor 7 Monaten - Geht es nach Feargus Urquhart, dem Geschäftsführer von Obsidian Entertainment, dann steht das Studio einer Übernahme durch einen Publisher definitiv offen g...
  • Obsidian Entertainment: Neues Spiel mit Sega? Vielleicht Alpha Protocol 2?

    vor 11 Monaten - Was wäre, wenn Obsidian Entertainment mit SEGA gemeinsame Sache macht und die beiden Unternehmen an der Auferstehung einer bekannten Marke arbeiten? Ein Tweet ...
    All
    3
  • Project Louisiana: Obsidian Entertainment deutet nahende Enthüllung an

    vor 1 Jahr - Unter dem Arbeitstitel "Project Louisiana" deuteten die Entwickler von Obsidian Entertainment via Twitter die Arbeiten an einem neuen Projekt an. Was es mit di...