Private Division: Neues Indie-Label von Take Two gegründet

Autor:
Private Division: Neues Indie-Label von Take Two gegründet
All

Take Two möchte auch auf dem Indie-Markt aktiver werden. Zu diesem Zweck wurde ein Publishing-Label gegründet, das auf den Namen Private Division hört und bereits Verträge mit mehreren bekannten Studios abschließen konnte.

Take Two hat ein neues Label gegründet, das fortan Indie-Entwickler unter Vertrag nehmen soll. Damit ergänzt das Unternehmen 2K Games ("Mafia 3", "Bioshock", "NBA2K18"), das neben dem Entwickler Rockstar Games ("GTA", "Red Dead Redemption") große Erfolge feiert. Private Division soll völlig unabhängig agieren und Indie-Studios Unterstützung geben, sodass diese dank der zusätzlichen Ressourcen ein größeres Publikum ansprechen können.

Das Publishing-Label betreibt drei Standorte in New York, Seattle und München. Aus der zuletzt genannten Stadt koordiniert Markus Wilding als Senior Director alle Kommunikations-Maßnahmen. Er war bereits von 2001 bis 2015 für Take-Two tätig. Fünf Indie-Entwickler wurden bereits unter Vertrag genommen. Dabei handelt es sich um Squad ("Kerbal Space Program"), Panache Digital Games (von Patrice Désilets und Jean-Francois Boivin gegründet), The Outsiders ("Project Wight"), V1 Interactive (neues Studio vom "Halo"-Entwickler Marcus Letho) und Obsidian Entertainment (u.a. "Pillars of Eternity").

"Wir haben mehr als zwei Jahre damit verbracht, die Grundlagen für Private Division zu legen, ein erfahrenes Verlagsteam aufzubauen und Projekte mit einigen der angesehensten und talentiertesten Kreativchefs unserer Branche zu sichern", so Michael Worosz, Senior Vice President und Head of Independent Publishing bei Take-Two. "Wir sehen eine wachsende Anzahl von unabhängigen Studios in unserer Branche, die qualitativ hochwertige Spiele auf Basis neuer IPs erstellen. Unser Fokus liegt auf der Unterstützung dieser Art von Entwicklern und Projekten, was den Spielern auf der ganzen Welt unglaubliche Erfahrungen beschert."

Auch interessant