Sea of Thieves: Details und Video zum Fortschrittssystem enthüllt

Sea of Thieves: Details und Video zum Fortschrittssystem enthüllt

Microsoft und Rare präsentieren am heutigen Abend zahlreiche Informationen zum Fortschrittssystem des kommenden Piratenabenteuers "Sea of Thieves". So möchte man den Spielern alle Freiheiten gewähren.

Mit dem kommenden Piratenabenteuer "Sea of Thieves" möchten Microsoft und Rare die Spieler im kommenden Jahr auf eine packende Reise schicken. Dabei werden die Spieler auch auf ein Fortschrittssystem zurückgreifen können, das die Verantwortlichen in einem Livestream ausführlich vorgestellt haben. Das unten eingebundene Video fasst noch einmal das Wichtigste zusammen.

Die Entwickler möchten die Barrieren zwischen kooperierenden Spielern überwinden und ihnen alle Freiheiten geben, um den eigenen Spielstil selbst zu bestimmen. Desweiteren sollen sie auch ihre Ziele und Abenteuer aussuchen können. Dieser Ansatz soll das Herzstück des Fortschrittssystems sein. Im Weiteren heißt es von offizieller Seite: "Während das Spiel auch Ziele und zwingende Fortschritte mitbringt, ermöglicht das Progressionssystem das Teilen von Fortschritten und Abenteuern untereinander. Die Unberechenbarkeit und die aufkommenden Begegnungen unserer Welt stellen sicher, dass jedes Abenteuer anders ist."

In "Sea of Thieves" sollen die Spieler letztendlich zu einer Piratenlegende werden, indem sie sich einen Ruf für ihre Heldentaten und Abenteuer erarbeiten. Den Ruf kann man sich von verschiedenen Handelsunternehmen sichern, die die Spieler für die Förderung ihrer Interessen auf hoher See belohnen und sie stets mit neuen Quests ausstatten, die wiederum erneut Räuber-Reputation, Gold, verbesserte Titel, Ränge und auch kosmetische Gegenstände mit sich bringen. Durch den Fortschritt innerhalb eines Handelsunternehmens kann man abwechslungsreichere Quests freischalten. Sobald der Ruf bei jedem Unternehmen maximiert wurde, darf man sich Piratenlegende nennen.


Sea of Thieves: Release-Termin enthüllt und neuer Trailer

Es ist soweit: "Sea of Thieves" hat einen Termin erhalten. Enthüllt wurde er in der vergangenen Nacht im Rahmen der Vergabe der Game Awrds 2017. Parallel zur E...

Jedoch können dadurch auch Belohnungen für die gesamte Crew freigeschaltet werden. "Die Crews können ihren Piratengeist kanalisieren und über die Ziele und Quests abstimmen, die sie anstreben wollen. Außerdem haben wir einen Piratenkodex erstellt, der den Multiplayer weiter vergrößert. Wenn Spieler es vorziehen, ihr eigener Kapitän zu sein, können sie sich auf einem Solo-Schiff ins Unbekannte wagen und die gemeinsame Welt selbst erleben", betonen die Verantwortlichen. Dank Matchmaking-Optionen kann man sich jedoch auch einer Crew anschließen und gemeinsam auf Abenteuer gehen.

"Sea of Thieves" erscheint am 20. März 2018 für die Xbox One und den PC.

Auch interessant

Zum Thema

  • Sea of Thieves: Update 1.0.4 mit Bugfixes und Performance-Verbesserungen veröffentlicht

    vor 5 Tagen - Wie Rare bekannt gab, steht auf dem PC ab sofort ein neues Update zu "Sea of Thieves" bereit. Dieses trägt die Versionsbezeichnung 1.0.4 und bringt unter ander...
  • Sea of Thieves: Rare spricht über kommende Content-Updates

    vor 1 Woche - Rare hat ein paar weitere Informationen zur Zukunft von "Sea of Thieves" veröffentlicht und in diesem Zuge verraten, was in den kommenden Monaten auf die Spiel...
  • Sea of Thieves: Changelog zum Update 1.0.3

    vor 2 Wochen - Microsoft und Rare haben für "Sea of Thieves" heute das 1,2 GB große Update 1.0.3 veröffentlicht, das für Xbox One und PC geladen werden kann. Wir haben de...
  • Sea of Thieves: Rare sucht Feedback und Verbesserungsvorschläge

    vor 2 Wochen - Rare möchte "Sea of Thieves" weiterhin verbessern und sucht in diesem Zusammenhang das Feedback der Community. Passend dazu wurde im offiziellen Forum eine ein...
  • Sea of Thieves: Neues Matchmaking mit privaten Crews geplant

    vor 2 Wochen - In "Sea of Thieves" bekommt ihr in absehbarer Zeit die Möglichkeit, den Zugang zu eurer Crew zu beschränken. Damit soll es nicht mehr vorkommen, dass fremde S...