Shadow of the Colossus: Bluepoint nutzt auch den Code des PS2-Originals

Shadow of the Colossus: Bluepoint nutzt auch den Code des PS2-Originals
PS4

In einem aktuellen Interview haben die zuständigen Entwickler von Bluepoint Games über das "Shadow of the Colossus"-Remake gesprochen. Man möchte dem Original treu bleiben. Dies geht sogar so weit, dass man den ursprünglichen Code des Originals ebenfalls einfließen lässt.

In wenigen Monaten werden PlayStation 4-Spieler in den Genuss eines Remakes des Action-Adventures "Shadow of the Colossus" kommen können. In einem aktuellen Interview mit Game Informer hat der zuständige Producer Randall Lowe die Ästhetik des ursprünglichen Entwicklerteams Team Ico gelobt und klargestellt, dass auch Bluepoint Games versucht den Geist der Präsentation im Remake aufrechtzuerhalten.

"Ihr Zartgefühl für Design war großartig. Die Nutzung von gefärbten Bereichen, die Nutzung von Nebel, die Art, wie sie Emotionen übertragen haben, ohne sie durch Dialoge voranzutreiben, sie sind die Meister davon. Dies beizubehalten ist wirklich schwierig", sagte Lowe. Es sei eine Menge bewusste Arbeit, um sich klar zu werden, dass man nichts zerstört, wenn man etwas selig spricht und etwas auf die Stufe anhebt, die die Leute in optischer Hinsicht von modernen Spielen erwarten. Damit habe man laut Lowe intern die meiste Zeit verbracht.

Deshalb sollen auch die geheimen Bereiche des Spiels dem Original treu bleiben. Laut Lowe habe man sichergestellt, dass sich die Entwickler aller Aspekte des Spiels bewusst sind, um die Integrität des Originals beizubehalten. Die Spieler können erwarten, dass sie erneut die Dinge tun können, die sie bereits in der Vergangenheit tun konnten.


Shadow of the Colossus: Gameplay-Präsentation von der PSX 2017, Grafikvergleich und PS4 Pro-Video

Während der PlayStation Experience 2017 spielte auch das Remake von "Shadow of the Colossus" eine Rolle. Neue Gameplay-Szenen wurden zur Verfügung gestellt, d...

Der Technical Director Peter Dalton hat enthüllt, dass man auch den Code des Originals verwendet. Die Rendering- und Animationssysteme wurden jedoch von Bluepoint erschaffen.

"Es ist ein Balanceakt, welche Systeme wir von dem originalen Spiel behalten und welche Systeme wir ersetzen. Wenn es zu den Rendering-Systemen kommt, sind diese komplett von Bluepoint angepasste Technologiestücke. Wenn es zu den Animationen kommt, sind diese komplett neue Animationssysteme unter der Haube, aber auf der Spielebene läuft weiterhin der ursprüngliche Spielcode", erläuterte Dalton die Nutzung der Systeme.

"Shadow of the Colossus" erscheint am 7. Februar 2018 für die PlayStation 4.

Auch interessant

Zum Thema

  • Shadow of the Colossus: Details zum Fotomodus und Beispielbilder

    vor 3 Tagen - Das Remaster von "Shadow of the Colossus" wird mit einem Fotomodus ausgeliefert, auf den Bluepoint Games auf dem offiziellen PlayStation Blog etwas näher einge...
    PS4
    70
  • Shadow of the Colossus: Video beleuchtet die Arbeit von Bluepoint Games

    vor 1 Woche - In wenigen Wochen wird das Remaster zu "Shadow of the Colossus" exklusiv für die PlayStation 4 erscheinen. Ein frisch veröffentlichtes Video ermöglicht uns e...
    PS4
    45
  • Shadow of the Colossus: Gameplay-Präsentation von der PSX 2017, Grafikvergleich und PS4 Pro-Video

    vor 1 Monat - Während der PlayStation Experience 2017 spielte auch das Remake von "Shadow of the Colossus" eine Rolle. Neue Gameplay-Szenen wurden zur Verfügung gestellt, d...
    PS4
    47
  • Shadow of the Colossus: Entwickler sprechen über die grafischen Verbesserungen

    vor 2 Monaten - Die zuständigen Entwickler von Bluepoint Games haben in einem neuen Video über die grafischen Verbesserungen gesprochen, die man am Remake des PlayStation 2-K...
    PS4
    10
  • Shadow of the Colossus: Neues Gameplay von der Paris Games Week

    vor 3 Monaten - Von der Paris Games Week erreichen uns heute verschiedene Gameplayvideos zum PlayStation 4-Remake von "Shadow of the Colossus". Somit kann man bereits einen wei...
    PS4
    0