Eric Hirshberg: CEO von Activision Publishing verlässt das Unternehmen

Autor:
Eric Hirshberg: CEO von Activision Publishing verlässt das Unternehmen
All

Eric Hirshberg, der aktuelle CEO von Activision Publishing, wird das Unternehmen in wenigen Wochen verlassen. Der Vertrag wird am 31. März 2018 auslaufen. Warum Hirshberg das Unternehmen verlässt, ist nicht bekannt. Auch zu seinen neuen Aufgaben wurden keine Worte verloren.

Eric Hirshberg, den wohl viele Spieler direkt mit Activision Publishing in Verbindung bringen können, räumt seinen Posten als CEO und wird das Unternehmen verlassen. Unter Vertrag steht er bei Activision noch bis zum 31. März 2018. Wer künftig als Nachfolger in Erscheinung treten wird, ist bislang nicht bekannt. Die entsprechende Ankündigung soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Gründe für den Weggang von Hirshberg wurden ebenfalls nicht genannt.

Das Statement von Eric Hirshberg: "Es war eine Ehre und ein hinreißendes Erlebnis, als CEO von Activision fungieren zu können. Es ist ein erstaunliches Unternehmen. Eines, das routinemäßig epische Erlebnisse für unsere Fans in einem Ausmaß bietet, wie es sonst niemand kann. Ich kann nur Bewunderung für dieses unglaubliche Team, bei dem ich das Privileg hatte, es führen zu können, zum Ausdruck bringen. Und Bobby [Kotick] erhält von mir viel Anerkennung dafür, dass er mir diese Chance gegeben hat."


Activision Blizzard: Overwatch knackt Milliarden-Dollar-Marke und weitere Geschäftsergebnisse

Activision Blizzard hat die jüngsten Geschäftszahlen vorgelegt und darin darauf verwiesen, dass "Overwatch" für das Unternehmen nicht nur ein großer Erfolg ...

Auch Kotick meldete sich zu Wort "Während Erics Amtszeit hatten wir eine historische Performance und große Erfolge. Er ist ein inspirierender Leiter. Und wir alle werden seine Kreativität und Hartnäckigkeit sehr vermissen." Zugleich verweist Kotick darauf, dass Hirshberg das Team, die Franchises und das allgemeine Geschäft in einer Situation verlässt, in der große Erfolge gefeiert werden können. Und er gehe mit Koticks voller Unterstützung und Wertschätzung.

Auch interessant

Zum Thema

  • Activision Blizzard: Der Publisher stellt weitere Remakes in Aussicht

    vor 2 Wochen - Allem Anschein nach hat der Erfolg der "Crash Bandicoot N. Sane Trilogy" gehörig Eindruck hinterlassen. Wie das Unternehmen zu verstehen gibt, wird intern übe...
  • Activision Blizzard: Umsätze mit Mikrotransaktionen beliefen sich 2017 auf knapp vier Milliarden US-Dollar

    vor 2 Wochen - Auch beim US-amerikanischen Publisher Activision Blizzard nehmen Mikrotransaktionen einen immer größer werdenden Stellenwert ein. Aktuellen Berichten zufolge ...
  • Activision Blizzard: Overwatch knackt Milliarden-Dollar-Marke und weitere Geschäftsergebnisse

    vor 10 Monaten - Activision Blizzard hat die jüngsten Geschäftszahlen vorgelegt und darin darauf verwiesen, dass "Overwatch" für das Unternehmen nicht nur ein großer Erfolg ...
  • Activision Blizzard: 2016 war ein Rekordjahr – Mitarbeiter werden entlassen

    vor 1 Jahr - Activision Blizzard konnte im vergangenen Jahr ein Rekordjahr verzeichnen. Blizzard Entertainment, King und auch die Kernspiele von Activision waren dabei behil...
  • Activision: Geschäftszahlen und Infos zu Call of Duty, Destiny und mehr

    vor 2 Jahren - Activision Blizzard hat die neusten Quartalszahlen veröffentlicht und im Zuge der Bekanntgabe auch Informationen zu Spielen wie "Destiny" und "Call of Duty: In...
    All
    0